Archivierter Artikel vom 21.07.2021, 08:45 Uhr
Friesenhagen

Kita St. Anna in Friesenhagen entlässt 21 Vorschulkinder

Gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern waren die 21 Vorschulkinder der Kita St. Anna zur offiziellen Entlassungsfeier in die St. Sebastianus Kirche eingeladen.

Pastor Tobias Zöller hatte gemeinsam mit den Erzieherinnen den Gottesdienst zum Thema „Wir sind ein (Spieler)Team “Einer für alle und alle„ für einen vorbereitet. Es war ein besonderer Tag für die Familien, um die Kindergartenzeit offiziell zu beenden und Gott für den kommenden Lebensabschnitt – die Schulzeit um seinen Segen zu bitten. Nach der Begrüßung durch Pastor Zöller trug eine Erzieherin folgende Gedanken vor: “Wir werden auf unserem Lebensweg auf viele Menschen treffen und immer wieder neue Erfahrungen machen. Wir werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdecken und dabei feststellen, dass jeder von uns einmalig, wichtig und unverwechselbar ist.„

Herr Hüsch begleitete den Gottesdienst musikalisch und durch die Lieder “Du bist spitze, du bist genial„, “Das wünsch ich sehr, dass immer einer bei mir wär, der lacht und spricht: Fürchte dich nicht„, wurde deutlich, dass Gottes Beistand in unserem Leben sehr bedeutend ist. In der biblischen Geschichte “Die Aussendung der 72 Jünger„ machte Pastor Zöller deutlich, dass Jesus seine Jünger sehr gezielt ausgewählt und in die Welt geschickt hat. Dann zog Pastor Zöller den Vergleich zum Fußball: “Fußball ist wie unser Leben. Und ich meine, der Fußball und ein Fußballspiel können uns auch etwas für unser Leben sagen. Wie ein großes Spielfeld ist unser Leben. Gott gibt uns die Zeit zum Spielen, dem einen mehr, dem anderen weniger. Bis zum Schlusspfiff können wir gewonnen oder verloren haben. Was kann man denn in unserem Lebens-Spiel, das Gott uns spielen lässt, verlieren? Immer, wenn ich in meinem Leben Gott begegne, dann ist das ein Volltreffer. Und darum kann sich jeder von uns bemühen. Wir können Gott begegnen. Allein und in der Gemeinschaft. In einem Fußballspiel spielt auch nicht einer allein, sondern eine Mannschaft…Wenn mehrere zusammen spielen, dann klappt das nicht immer…Es wird auch unfair gespielt…Es gibt Fouls…Rote und gelbe Karten… Wie beim Fußballspiel ist es auch in unserem Leben. Wir haben Spielgefährten, Mitspieler, das sind unsere Mitmenschen. Und da passieren auch manchmal Dinge, die es eigentlich nicht geben sollte. Jemand ist rücksichtslos, schaut nur auf sich, auf seinen Gewinn, auf seinen Vorteil. Unser Gewissen ist die gelbe Karte, die uns ermahnt. Gottes Stimme in uns, die uns sagt, was gut und böse ist. Die rote Karte zeigt uns Gott aber nicht. Er stellt uns nicht vom Platz. Wenn wir unsere Fehler einsehen, dann verzeiht er uns. Er zeigt uns eine grüne Karte. Du hast eine neue Chance, sagt Gott. Du kannst noch einmal anfangen.„

Die Kinder hatten im Kindergarten mit ihren Erzieherinnen gemeinsam ein großes Spielfeld gestaltet und jedes Kind hat sich als Teil der Mannschaft auf das Feld gestellt und Wünsche für die Schule formuliert, zum Beispiel “Das Team muss Zusammenhalten„, “Ein Team braucht Menschen, die an es glauben„, “Im Team muss man sich an Regeln halten„, “Ein Team muss sich miteinander freuen„. Nach dem gemeinsamen Gebet “Vater unser„ bekam jedes Kind einzeln durch Pastor Zöller einen ganz besonderen “Weg Segen„. Nach dem Abschluss Lied “Irische Segenswünsche„ hielt die Leitung der Kita Rita Leidig noch eine kurze Ansprache: “Eure Spielzeit in der Kita dauert nur noch wenige Tage, ihr seid eine Mannschaft, ihr seid ein Team, was füreinander da ist und eintritt. Wir wünschen all unseren Vorschulkindern einen guten Start und viel Freude am weiteren Lernen."