Archivierter Artikel vom 15.08.2018, 11:24 Uhr
Kirchen

Kirchener Heimatverein besucht das Haus der Geschichte in Bonn

Bei bestem Wetter zog es die Kirchener Heimatfreunde in diesem Jahr zum Haus der Geschichte nach Bonn.

Foto: Heimatverein Kirchen

Natürlich stand hier die jüngere deutsche Geschichte im Rahmen einer Führung auf dem Programm, aber ganz nebenbei waren für die Aktiven des Kirchener Heimatvereins natürlich auch die vielfältigen Präsentationsmethoden von gesteigertem Interesse, sind sie doch gerade dabei, an der Konzeption des Museums in Kirchen neu zu feilen und die bisherige Ausstellung einer kritischen Prüfung zu unterziehen.

Da konnten die Verantwortlichen des Museums in Kirchen natürlich viele Eindrücke mitnehmen. Mitgenommen hätten sie auch gerne die Fahne der Kommunistischen Partei, Kreisverband Altenkirchen, doch die wollten die Verantwortlichen in Bonn ihnen nicht überlassen, und so blieb es bei einer nicht ganz ernstzunehmenden Diskussion um die rote Fahne, „die natürlich im Museum in Kirchen auch gut hängen würde“, wie Vereinsvorsitzender Hubertus Hensel bemerkte.

Nach nahezu zwei Stunden im Haus der Geschichte genossen die Heimatfreunde den anschließenden Nachmittag bei bestem Wetter in Bonn. Organisiert hatte den Ausflug Thomas Kreuzer, der auch einen ansprechenden Platz für den Abend in Siegburg gebucht hatte, wo die Heimatfreunde die Erlebnisse des Tages, auch im Blick auf die zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten des Kirchener Heimatmuseums noch ausführlich diskutierten.