Archivierter Artikel vom 02.08.2022, 16:03 Uhr
Flammersfeld

Kinder lernen Kochen

Jungköche schnippelten und brutzelten eifrig.

Foto: Landfrauenverband Frischer Wind

Ausgebucht war der Kinderkochkurs, den der Landfrauenverband Frischer Wind, Bezirk Flammersfeld, beim Ferienspaß der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld anbietet. Jedes Jahr wird beim Kochkurs ein anderer Schwerpunkt gesetzt und eine qualifizierte Referentin des Landfrauenverbandes mit in die Lehrküche der Integrierten Gesamtschule nach Horhausen geholt. Melanie Henn ist studierte Ökotrophologin und Hauswirtschaftsmeisterin. In diesem Jahr wurde das Thema „Die tolle Knolle“ aufgenommen. Kartoffeln sind gesund. Sie machen satt aber nicht dick. Der größte Teil der Kartoffel besteht aus Wasser. Der zweite Hauptbestandteil ist die Stärke. Das sind Kohlenhydrate die Energie liefern. Weiterhin ist noch Eiweiß in der Kartoffel welches ein wichtiger Grundbaustein unseres Körpers ist.

Ein kleines Geschicklichkeitsspiel mit dem balancieren einer Kartoffel auf dem Löffel stand ebenfalls auf dem Plan. Bei dem Sommerwetter sorgte ein selbst gemachter Zitronen-Eistee für die nötige Abkühlung. Melanie Henn teilt die vom Landesverband Rheinhessen zur Verfügung gestellten Rezepthefte aus und erklärt noch die Grundregeln zur Hygiene in der Küche. Nach dem Händewaschen dürfen die Kinder loslegen. Als Gerichte standen zur Auswahl: Grumbeerensuppe, Kartoffelquartett mit verschiedenem Belag, Fischfilet „Käpt`n Knolle unter der Kartoffelhaube“, Sesam-Ofenkartoffel und außer Konkurrenz ein Bio-Bananen-Shake. Natürlich gehört zum Kochkurs anschließend auch das Spülen und Aufräumen. Die jungen Kochlehrlinge wollen nun zu Hause auch mal den Eltern und Großeltern was kochen. “Genießen Sie die gesunde Vielfalt der Erdäpfel!" hk