Archivierter Artikel vom 05.04.2022, 13:18 Uhr
Flammersfeld/Horhausen

Jugendfeuerwehren üben sich in Erster Hilfe

Zum Einsatz in der Feuerwehr gehört viel mehr als nur das Löschen von Bränden.

Immer wieder kommt es auch vor, dass verletzte Personen von der Feuerwehr versorgt werden müssen, bis der Rettungsdienst eintrifft. Für diesen Notfall haben sich kürzlich die Jugendfeuerwehren Flammersfeld und Horhausen geschult. Gemeinsam mit der Erste Hilfe Schule „ProAnimo“ aus Weyerbusch führten die beiden Jugendfeuerwehren gemeinsam einen Erste Hilfe Kurs durch. Kursleiter Alexander Au, der selbst auch Feuerwehrmann ist, erklärte den jungen Feuerwehrleuten, wie man verletzten Personen helfen kann. So wurde das Anlegen von Verbänden, die stabile Seitenlage, die Widerbelebung im Notfall und viele weitere Dinge geübt. Es ist wichtig bereits frühzeitig mit dieser Ausbildung anzufangen, denn nur wer sich regelmäßig in erster Hilfe übt, kann dies auch im Notfall anwenden, erklärt Alexander Au.

Die 15 Teilnehmer haben mit dem zertifizierten Erste Hilfe Kurs somit einen ersten Schritt auf dem Weg zu gut ausgebildeten Feuerwehrleuten getan.