Archivierter Artikel vom 29.07.2021, 16:33 Uhr
Horhausen

IGS Horhausen startet kreativ in die Ferien

„Deine Talente sind gefragt!“ – unter diesem Motto kamen am ersten Tag der Sommerferien elf Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse zu einem Kreativtag an der IGS Horhausen zusammen.

Foto: IGS Horhausen

Bei vier verschiedenen Angeboten waren unter anderem künstlerische und schauspielerische Fähigkeiten der Teilnehmenden im Fokus. „Unser Ziel war es mit dieser Aktion nach einem anstrengenden und von Distanzunterricht geprägten Schuljahr auf spielerische Weise das Selbstvertrauen der Kinder in ihre eigenen Talente zu stärken“, erzählte Pastoralassistent Tobias Wolff vom Dekanat Rhein-Wied, der auch im Schuldienst an der IGS Horhausen eingesetzt ist. Zusammen mit der Schulsozialarbeiterin Melanie Kaul, der Lehrerin Katrin Gemeinder und der Schülerin Jouline Ignee aus der zwölften Klasse entwickelte er einen abwechslungsreichen Aktionstag, der auf viel positive Resonanz stieß.

So gab es für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit beim Workshop „Das Auge isst mit“ in der Küche der Schule aus Rohkost, Dips und Brot essbare Kunstwerke auf Tellern zu kreieren. Unter der Anleitung von Jouline Ignee gestalteten die Kinder unter anderem leckere Gesichter, Fische und Schmetterlinge, die alle Teilnehmenden anschließend bestaunten. Ähnlich kreativ waren die Schülerinnen und Schüler beim Angebot „Wachsende Dose“ unterwegs, das von Schulsozialarbeiterin Melanie Kaul geleitet wurde. Die Kinder verwandelten alte Konservendosen in bunt bemalte Blumentöpfe. Zum Schluss füllten sie Blumenerde hinein und bepflanzten ihre upgecycelten Dosen mit Radieschen und anderen Gemüsesorten. Das Motto „Aus alt mach neu“ passte auch zum Workshop von Lehrerin Katrin Gemeinder. Die Schülerinnen und Schüler bemalten dabei ausrangierte Schieferplatten eines Dachdeckerbetriebes mit Acrylfarben. Kinder mit Spaß am Schauspielen und Verkleiden konnten sich darüber hinaus beim Filmprojekt „Hollywood an der IGS“ vor und hinter der Kamera ausprobieren. Mithilfe von Tablets nahmen die Teilnehmenden unter Anleitung von Pastoralassistent Tobias Wolff je einen Trailer zu einem Abenteuerfilm und zu einem Gruselfilm auf. Die Filmclips sorgten anschließend bei der Vorführung vor der ganzen Gruppe für große Unterhaltung. Den Abschluss des Tages bildete ein kleines gemeinsames Mittagsmahl, bei dem die leckeren Rohkostkunstwerke geteilt und verzehrt wurden