Altenkirchen

Hospizverein Altenkirchen: Verstärkung für das Ehrenamt

Dreizehn Teilnehmer haben im Verlauf des vergangenen Jahres an Grund- und Aufbaukurs „Zur Sterbegleitung befähigen“ des Hospizvereins Altenkirchen teilgenommen.

Foto: Hospizverein AK Ehrenamt

Neun von ihnen unterstützen nun die damit 60 ehrenamtlich Tätigen in ihrer Arbeit. Zur offiziellen Aufnahme in den Hospizkreis trafen sich „Alte“ und „Neue“ in der katholischen Kirche Schönstein mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Hospizteams und Schwester Barbara Schulenberg, die mit ihren spirituellen Anregungen und Segenswünschen den feierlichen Rahmen schuf. Die Hospizkoordinatorinnen Erika Gierich, Angela Plange und Tina Engels freuten sich über die Bereitschaft aller, sich den besonderen coronabedingten Herausforderungen gestellt zu haben. Grund- und Aufbaukurs, aber auch die Gruppenabende konnten planmäßig durch den Umstieg auf das Online-Format weitergeführt werden. Auch Praktikumsplätze wurden gefunden, sodass alle neuen Ehrenamtlichen bereits im Einsatz sind. Getreu dem Jahresmotto „Wage deine Schritte im Vertrauen auf einen guten Weg“ machte man sich im Anschluss traditionsgemäß bereit für den jährlichen Wandertag. Mit Wanderführer Bernd Krämer vom Westerwaldverein Fluterschen ging es über Teile des „Alten Fürstenwegs“ Richtung Wissen, um schließlich im Restaurant Old Bakery den Tag abzuschließen. Auf dem Weg und bei Speis und Trank wurde die Gelegenheit genutzt, sich kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Ein neuer Grundkurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ hat bereits begonnen. Für den Grundkurs im September 2022 können sich schon jetzt Interessierte melden. Informationen über die Arbeit des Hospizvereins finden sich auf der Internetseite www.hospizverein-ak.de oder per Telefon im Hospizbüro unter 02681/879 658.