Archivierter Artikel vom 03.04.2018, 11:59 Uhr
Kausen/Molzhain/Dickendorf

Glocken fliegen nach Rom

Kinder aus der Pfarrei Kausen, Molzhain und Dickendorf waren vor Ostern wieder mit Klappern unterwegs.

Foto: Privat

Auch dieses Jahr sind die Kinder aus der Pfarrei Kausen, Molzhain und Dickendorf mit ihren Klappern durch das Dorf gegangen um damit die verstummten Glocken zu ersetzen. Ihr Schweigen steht dabei für die Grabesruhe Christi.

Während der Klappertage sind die Glocken, so sagt der Volksmund, nach Rom geflogen, um dort eine Beichte abzulegen. Es ist schön, dass diese Tradition aufrecht erhalten wird.