Archivierter Artikel vom 18.06.2019, 11:36 Uhr
Pracht

Gewaltfreie Konfliktlösungen: „Faustlos“ in der Kita Pracht

Seit Mitte März findet in der Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht das Gewaltpräventionsprogramm „Faustlos“ statt.

Hier üben die Kinder, sich in Konfliktsituationen richtig zu verhalten und Konflikte gewaltfrei zu lösen. Dafür lernen sie unter anderem ihre Gefühle richtig wahrzunehmen und sich in andere hineinzuversetzen. Das Projekt Faustlos, welches vom Heidelberger Präventionszentrum entwickelt wurde, umfasst 28 Lerneinheiten, in denen die Kinder in den Bereichen Empathie, Umgang mit Ärger und Wut sowie ihrer Impulskontrolle Erfahrungen sammeln, die sie im Alltag anwenden können.

In einer Fortbildung erlernte das Kitapersonal den Umgang mit den Faustlosmaterialien, bestehend aus verschiedenen Bildern, die Konfliktsituationen zeigen und den beiden Handpuppen „Wilder Willi“ und „Ruhiger Schneck“, die Anstoß für Diskussionen in der Gruppe geben. Dieser spielerische Umgang ermöglicht den Kindern eine lebensnahe Lernmethode.

Die Erfahrungen, die bisher von den Kindern und dem Kitapersonal gemacht wurden waren durchweg positiv. So gehören Aussagen wie „Du bist fröhlich“ „Du freust dich“ „Du bist traurig“ „Du bist wütend“ „Dir geht es heute gut“ immer häufiger zum Sprachgebrauch der Kinder und lassen erkennen, dass sich die Kinder mit ihren eigenen Gefühlen und den Gefühlen der anderen auseinander setzen. Alle sind sich sicher mit „Faustlos“ einen weiteren Schritt für ein friedliches Miteinander zu schaffen.