Archivierter Artikel vom 07.07.2020, 14:41 Uhr
Mehren

Frauenchor Mehren bleibt zuversichtlich

"Seit März konnten wir vom Frauenchor Mehren nicht mehr gemeinsam singen. Wir vermissen unsere Chorproben und unsere Gemeinsamkeit bei den Treffen jeden Dienstag.

Foto: Frauenchor Mehren

Doch nun sind wir voller Hoffnung, freuen uns, dass gemeinsames Singen nun wieder möglich sein kann. Natürlich anders, mit strengen Hygieneregeln: Das Tragen einer Maske, Händewaschen und Abstandhalten sind mittlerweile selbstverständlich geworden – das ist auch gut so. Wir werden bedachtsam, verantwortungsvoll und vor allem mit Geduld den Neustart der Chorproben, vielleicht ab September, planen.

In gemeinsamer Vorstandsarbeit haben wir Masken geschneidert, um unsere Aktiven zu erfreuen und ihnen schon mal ein wichtiges Utensil für die Gesangstunde während der Pandemie zur Verfügung zu stellen.

Schade, dass wir unsere Auftritte, die gerade im ersten Halbjahr geplant waren (Singen zur Konfirmation, Schützenfest, Lichterfest, Besuch im Seniorenheim) nicht durchführen konnten. Aber wir erinnern uns an diese schönen Traditionen und sind zuversichtlich, dass wir im nächsten Jahr wieder dabei sind. Der Gesang und die Musik ist und bleibt ein wichtiger kultureller Beitrag im Mehrbachtal."