Archivierter Artikel vom 02.12.2021, 13:52 Uhr
Oberlahr

Feuerwehr Oberlahr erhält Sondergerät als Spende

Löschzug Oberlahr bekommt einen neuen Kaminkehrsatz.

FW Feuerwehr Oberlahr

FW Feuerwehr Oberlahr

FW Feuerwehr Oberlahr

In der kalten Jahreszeit werden die Feuerwehren immer wieder zu Kamin- oder Schornsteinbränden gerufen. Oftmals sind die Wehren aufgrund der großflächigen Kehrbezirke zeitlich vor dem Schornsteinfeger am Einsatzort. Aus diesem Grund erhielt der Löschzug Oberlahr jetzt einen neuen Kaminkehrsatz nach Feuerwehr-DIN gespendet, von den drei zuständigen Bezirksschornsteinfegern aus dem Ausrückebereich der Wehr.

Im Rahmen des monatlichen Übungsdienstes waren die drei Bezirksschornsteinfeger Ralf Heuser, Julian Redel und Hartmut Wessel nach Oberlahr gekommen, um die Gerätschaften zu übergeben und gleichzeitig in einem Fachvortrag der Mannschaft die Gefahren und Taktik bei einem Kaminbrand näherzubringen. Die Gründe für solche Brände können unterschiedlich sein und reichen von falschem Heizverhalten bis hin zur Verwendung von ungeeignetem Brennmaterial. Oftmals zeigen sich Kaminbrände durch starke Rauchentwicklung, die mit dunklem oder gelblichem Qualm einhergehen, einem beißenden Brandgeruch oder gar mit Funkenflug und Flammenschlag aus der Schornsteinöffnung. In diesen Fällen sollte sofort die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmiert werden, die umgehend die Erstmaßnahmen einleitet und ihrerseits auch immer den Schornsteinfeger verständigt.

Der Kaminkehrsatz im Anschaffungswert von rund 1000 Euro findet seinen Platz als Zusatzbeladung auf dem neuen HLF10 des Löschzuges. Wehrführer André Wollny dankte den Schornsteinfegermeistern für die Sachspende und lobte den guten Fachaustausch an dem Abend. Auch künftig soll der Kontakt und die enge Zusammenarbeit aufrechterhalten bleiben.