Archivierter Artikel vom 11.04.2018, 15:41 Uhr
Wissen

Erzieherin Margot Reimer wurde in den Ruhestand verabschiedet

Margot Reimer, Erzieherin in der Kindertagesstätte St. Katharina Schönstein, beendete am 31. März ihre aktive Dienstzeit und wurde am 9. April im Rahmen einer kleinen Feierstunde offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Foto: Verbandsgemeinde Wissen

Sie ist eine der langjährigsten Mitarbeiterinnen in der Kindertagesstätte St. Katharina Schönstein gewesen. Vor wenigen Tagen wurde Margot Reimer nach rund 27 Jahren im öffentlichen Dienst in den vorzeitigen Ruhestand verabschiedet. Empfangen wurde sie dazu vom Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Wissen, Friedhelm Steiger, Büroleiter Klaus Becher, Kita-Leiterin Marina Schramm, Fachbereichsleiter Marco de Nichilo und dem Personalratsvorsitzenden Michael Herzog, die ihr die besten Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg gaben und sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedankten.

Margot Reimer trat am 1. November 1991 ihren Dienst bei der damals noch katholischen Kindertagesstätte St. Katharina Schönstein an und fand in der Arbeit mit Kleinkindern ihre Berufung. Viele Veränderungen der letzten Jahre, wie beispielsweise die immer größer werdende Nachfrage nach Ganztagsbetreuung und Betreuung der unter Zweijährigen, hat sie miterlebt. Weiterhin war sie von der im Jahr 2008 durchgeführten Übernahme der Trägerschaft von der katholischen Kirchengemeinde auf die Verbandsgemeinde Wissen betroffen, die sie aber als durchweg positiv erlebt hat.

In Zukunft nun möchte Margot Reimer ihre Freizeit für das Reisen nutzen und ihrer eigenen Familie mehr Zeit widmen. Da ihre Nachfolge in der Kindertagesstätte bereits bestens geregelt ist, steht dem wohlverdienten Ruhestand nichts mehr im Wege.