Archivierter Artikel vom 15.07.2019, 08:44 Uhr
Altenkirchen

Erich Kästner-Grundschule präsentierte das Musical: „Das geheime Leben der Piraten“

Insgesamt viermal präsentierten die 25 Schüler aus den Klassen drei und vier der Musical AG in der Erich Kästner-Grundschule das Musical „Das geheime Leben der Piraten“.

Lesezeit: 2 Minuten
Foto: Erich Kästner-Grundschule Altenkirchen

Jeweils zweimal durften alle Mitschüler der Erich Kästner-Grundschule das Musical an zwei Vormittagen im Mehrzweckraum anschauen und am Abend dann die Angehörigen der Schauspieler. Eindrucksvolle Piratenmusik (Männer mit Bärten) sowie liebevoll und kreativ gestaltete Kulissen empfingen die Zuschauer am Abend des 17. und 18. Juni und holten sie für 45 Minuten in die Geschichte des geheimen Lebens der Piraten ab. Das Schiff aus Pappkarton, den Anker und ganz viel Kulisse wurde von den Lehrerinnen Frau Nardenbach und Frau Bidinger, Leiterinnen der Musical AG, unter Mithilfe von der Klasse 2b gebaut. Die Kostüme wurden zum großen Teil selbst genäht und mit sehr viel Liebe zum Detail dann für jeden einzelnen Darsteller zusammengestellt.

Es war für einige Eltern äußerst schwer, das eigene Kind in der Maskierung wieder zu erkennen. Am Abend der Vorstellungen konnten sich die Eltern, Großeltern, Geschwister sowie auch Onkel und Tanten von den schauspielerischen Talenten ihrer Kinder überzeugen. Eindrucksvoll wurde der Kapitän, Joe mit dem Holzbein, der alte Ire sowie der einäugige Spanier auf dem Mast gespielt sowie gesanglich überzeugend dargestellt. Die Zuschauer erfuhren mit einem Augenzwinkern, dass auch Piraten ihre weichen Seiten haben, die sie jedoch vornehmlich nur des Nachts zeigen, „weil ein Pirat nun mal keine Angst haben darf!“ Eine Prinzessin mit Gouvernante, die beide als einzige Damen an Bord, waren und leider als Geißel festgehalten wurden, verhalfen den Piraten zum Finden eines Schatzes, da nur die Prinzessin die Hinweise im Text einer Flaschenpost erlesen konnte.

Das Stück „Das geheime Leben der Piraten“ stammt aus dem Fidula-Verlag, wie auch das Stück „Leben im All“, welches die Musical-AG vor zwei Jahren aufgeführt hatte. In der AG-Stunde wurde ein Jahr lang einmal wöchentlich für die Aufführung geprobt. Darüber hinaus hatten die Lehrerinnen mit den Musical AG Schülern montags nach der Schule noch mehrmals eine lange Probe bis 18 Uhr eingelegt. Die Aufführung war ein großer Erfolg und nach den Aufführungen wurde schon mit Vorfreude nach einer erneuten Musicalaufführung im kommenden Jahr gefragt.