Archivierter Artikel vom 23.04.2019, 09:12 Uhr
Elkenroth

Elkenrother Messdiener waren vor Ostern aktiv

Jedes Jahr kommen die Messdiener der Pfarrei St. Elisabeth, die Kommunionkinder und interessierte Grundschulkinder zusammen, um gemeinsam Ostereier zu färben, die im Anschluss an die Abendmahlfeier verkauft werden.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: Pfarrei St. Elisabeth

Auch dieses Jahr gab es dafür zahlreiche Bestellungen und zum Glück kamen viele fleißige Hände zusammen, so dass die Eier bald in den schönsten Farben leuchten konnten.

Neben den Altardiensten in der Karwoche und an den Ostertagen lassen es sich die Mädchen und Jungen nicht nehmen, jedes Jahr die Klapperaktion am Karfreitag und Karsamstag durchzuführen. In der Zeit, in der die Glocken schweigen, ziehen die Ministranten mit ihren Klappern durch die Straßen, um das Morgen-, Mittags- und Abendgeläut zu ersetzen. Am Karfreitagmorgen trafen sich dafür 25 Kinder und Jugendliche.

Am Samstagmittag fand dann zum Abschluss der Aktion eine Spendensammlung statt. Der Erlös kommt in diesem Jahr zum einen dem Deutschen Kinderhospizverein zugute. Der Verein begleitet und unterstützt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzender Erkrankung. Die Kinder, ihre Geschwister und Eltern können ab der Diagnose auf ihrem Lebensweg begleitet werden. Das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem Tod der Kinder stehen dabei im Fokus der Arbeit.

Der andere Teil fließt in diesem Jahr in die Messdienerkasse, damit auch weiterhin eine gute Messdienerarbeit mit vielen Aktivitäten möglich ist. Die Klapperkinder bedanken sich an dieser Stelle ganz herzlich für alle Spenden.