Archivierter Artikel vom 25.10.2021, 16:56 Uhr
Flammersfeld

Ein Jahr Tagesförderstätte der Lebenshilfe in Flammersfeld

Die Tagesförderstätte ist eine tagestrukturierende, teilstationäre Einrichtung der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen mit Standorten in Mittelhof und in Flammersfeld.

Foto: Westerwald-Werkstätten

Sie ist ein Ort der Förderung und Bildung und ist als zweiter Lebensraum ergänzend zur Familie oder der Wohnstätte zu verstehen. Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit einer schweren geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigung, die bei ihren Eltern/Angehörigen oder in einer Wohnstätte leben und nicht, noch nicht oder nicht mehr im Arbeitsprozess stehen. Im Rahmen der Tagesbetreuung findet eine positive und sinnerfüllte Tagesgestaltung statt, bei der verschiedene Angebote zur Förderung und Freizeitgestaltung wahrgenommen werden können. Die individuelle Begleitung der Tagesgäste setzt sich aus pädagogischen, therapeutischen und pflegerischen Maßnahmen zusammen, die stets als ein zusammenhängendes Konzept verstanden und umgesetzt werden.

Endlich war es soweit:

"Am 6. Januar 2020 durften wir, die Gruppe 4 der Tagesförderstätte Flammersfeld, unsere neuen Räumlichkeiten im Pflegedorf (Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen) beziehen. Nachdem wir zuvor aufgrund der erhöhten Betreuungsnachfrage die Turnhalle als Notgruppe, ab dem 12. Oktober 2015 als zusätzlichen Gruppenraum umfunktioniert hatten, freuten wir uns sehr auf die großen und lichtdurchfluteten Räume des Neubaus. Durch die liebevolle und praktische Gestaltung der Räume, fühlten wir uns als Gruppe 4 dort sehr wohl. Leider währte die Freude nicht lange, da auch uns die Corona Pandemie im März überraschte und somit die Gruppenverteilungen sowie die Tagesabläufe neu organisiert werden mussten. Aufgrund dessen blieb die Gruppe über einen längeren Zeitraum unbenutzt. Lediglich eine Notbetreuung fand in den Räumen der Gruppe 4 statt. Nach erweiterten Lockerungen konnten wir dann in Absprache mit dem Gesundheitsamt im Oktober 2020 die Gruppe im Wechsel als Betreuungsort für die Tagesgäste nutzen, die in der Wohnstätte leben. Anfang Januar 2021 pausierte dies aufgrund hoher Inzidenzen wieder bis Mitte März 2021. Die Anpassung des Betreuungssettings, die wir im März 2021 wieder in Richtung „Normalität“ machen durften, tat sowohl den Tagesgästen als auch den Mitarbeitern gut und sie fühlten sich wohl.

Nun, seit kurzem dürfen wir (das Mitarbeiter-Team der Gruppe 4 und einige Tagesgäste) unsere Räumlichkeiten wieder für uns nutzen. Die wenigen sonnigen Tage des Jahres konnten wir jetzt auch endlich den mit einladenden Sitzgelegenheiten, einem großen Sonnenschirm und schön bepflanzten Blumenkübeln gestalteten neuen Außenbereich, unserer Gruppe 4 im Pflegedorf genießen.