Archivierter Artikel vom 13.10.2021, 12:05 Uhr
Altenkirchen

Ehrungen und Verabschiedung beim Hospizverein

Im Rahmen der Mitgliederversammlung fand zum ersten Mal die Ehrung langjähriger ehrenamtlicher Mitarbeiter statt.

Das Foto zeigt (von links) Marita Türpe, Klaus Weller, Maria Luise Schweiger, Heike Krämer, Dr. Holger Ließfeld, Bärbel Mockenhaupt, Margitta Wagner, Maria Hartmann, Margarete Lichtenthäler, Anette Link, Marita Berg und Marion Dahse. Es fehlen Lilli Hambach, Sigrid Kölbach, Ilse Kubutsch, Konstantin Müller, Schwester Barbara Schulenberg, Uwe Schmidt und Dr. John Strehl.
Das Foto zeigt (von links) Marita Türpe, Klaus Weller, Maria Luise Schweiger, Heike Krämer, Dr. Holger Ließfeld, Bärbel Mockenhaupt, Margitta Wagner, Maria Hartmann, Margarete Lichtenthäler, Anette Link, Marita Berg und Marion Dahse. Es fehlen Lilli Hambach, Sigrid Kölbach, Ilse Kubutsch, Konstantin Müller, Schwester Barbara Schulenberg, Uwe Schmidt und Dr. John Strehl.
Foto: Tina Engels

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2003 finden jährlich Grund- und Aufbaukurse statt, in denen die Teilnehmenden auf ihre Aufgaben vorbereitet werden. In seiner Laudatio betonte der Vorsitzende Dr. Holger Ließfeld die besondere Bedeutung des Ehrenamtes für den Hospizverein, denn nur durch den Einsatz dieser Mitarbeitenden könnten die Aufgaben des Vereins, nämlich die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen in ihrer vertrauten Umgebung zu Hause, im Seniorenheim oder überall dort, wo gelebt wird, erfüllt werden. Ganz besonders hervorzuheben sei auch, dass trotz der Corona-bedingten schwierigen Zeit die Begleitungen weiter aufrechterhalten werden konnten. Deshalb gelte es, heute einmal Danke zu sagen und eine besondere Anerkennung auszusprechen.

Für mehr als zehnjährige ehrenamtliche Mitarbeit wurden mit Dankurkunde geehrt: Marita Berg, Marion Dahse, Lilli Hambach, Maria Hartmann, Sigrid Kölbach, Heike Krämer, Ilse Kubutsch, Margarete Lichtenthäler, Anette Link, Bärbel Mockenhaupt, Konstantin Müller, Schwester Barbara Schulenberg, Uwe Schmidt, Maria Luise Schweiger, Dr. John Strehl, Margitta Wagner und Klaus Weller. Die Ehrungen sollen zukünftig fester Bestandteil für die ehrenamtliche Mitarbeit im Hospizverein Altenkirchen sein.

Anschließend erfolgte die Verabschiedung von Helga Buchen aus dem aktiven Berufsleben. Helga Buchen war seit dem 1. Oktober 2015 als Koordinatorin im Hospizverein angestellt. Sie war, so Dr. Ließfeld, ein wichtiges Bindeglied zwischen den zu betreuenden Menschen und den eingesetzten ehrenamtlich Mitarbeitenden. Helga Buchen erfüllte diese Aufgaben mit Herzblut und großem Einfühlungsvermögen. Dr. Ließfeld bedankte sich, auch im Namen des gesamten Vorstandes und aller haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter, für ihr Engagement sowie die gute Zusammenarbeit und wünschte Frau Buchen für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.