Archivierter Artikel vom 27.08.2018, 13:47 Uhr
Kausen

Die Polizeipuppenbühne besucht die Kinderbrücke Kausen

Am 13. August war es endlich soweit. Das „rollende Klassenzimmer“ des Polizeipräsidiums Koblenz besuchte die Kinder der Katholischen Kindertagesstätte „Die Kinderbrücke Kausen“.

Ziel dieser Veranstaltung war es, mit den Kindern und Eltern Präventionsarbeit zu leisten.

Begonnen hat dieser Tag mit einem Stuhlkreis. Die Kinder lernten die Polizisten und Ihre Arbeit kennen und sprachen über Regeln im Straßenverkehr. Anschließend wurde es richtig spannend. In das „rollende Klassenzimmer“ ist ein Theater gebaut. Dort wurden mit Hilfe von einem Puppenspiel die angestrebten Lernziele der Polizei wiederholt.

Auch am Nachmittag bei der Veranstaltung mit den Eltern, wurde in einem nonverbalen Puppenspiel Präventionsarbeit geleistet. In anschließenden Kleingruppen wurden Lösungen für verschiedene Fragestellungen wie zum Beispiel: „Was können wir Eltern tun, damit unsere Kinder selbständige und sichere Fußgänger werden“ bearbeitet. Elternarbeit ist ein wichtiger Teil bei dieser Veranstaltung. Die Eltern erhielten gute Tipps um die Kinder weiterhin gut im Straßenverkehr zu begleiten.

Während dieser Zeit waren die Kinder mit der Polizei im Straßenverkehr unterwegs um das Gelernte zu üben. Ein gelungener Tag ging zu Ende.

Der nächste Besuch der Polizeipuppenbühne ist schon angemeldet. Aufgrund der langen Wartezeit wird es wohl eine Weile dauern, bis das „rollende Klassenzimmer“ wieder vor der Kindergartentür steht.