Archivierter Artikel vom 28.05.2020, 15:56 Uhr
Altenkirchen

Deutsche Post erfreute das DRK Seniorenzentrum Altenkirchen mit der Aktion „Malbogen/Regenbogen“

Kürzlich überraschte Ingo Hofmann mit Begleitung, die Leitung des DRK Seniorenzentrums in Altenkirchen mit einem großen Geschenkekorb voller Schokolade, wichtiger aber mit gemalten Regenbögen und Fotos der Künstler.

Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz

Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz

Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz

Guderian, Leiterin der Niederlassung Betrieb Gießen der Deutschen Post, die für die Postleitzahlenbereiche 35 und 57 zuständig ist, hatte mit Ihren Mitarbeitern die Idee, denen, die in der schweren Situation der Corona Pandemie besonders betroffen sind und außen vor stehen, eine kleine Freude zu bereiten. So sandten sie an die Kinder und Enkelkinder der rund 3000 Mitarbeiter vorgefertigte Malbögen, die es galt auszumalen. Aber nicht nur diese Geschenke brachten Sie mit, nein auch genähte Mund-Nasenspuckschutze, die aus einer von der Niederlassung unterstützen Aktion des Atelier Charlott König stammten, die im Internet eine Videovorlage zum Nähen der Mundschutze veröffentlicht hatten und darauf soviel Zuspruch erhielten, dass da raus eine Spendenaktion entstand. Eine ganz tolle Geste, die alle Bewohner und Mitarbeiter des Hauses begeisterte und die die situationsbedingt manchmal traurigen Gemüter wieder zum Strahlen brachte, was man an den Augen, nicht aber an den durch Mundschutz verdeckten Gesichtern leicht erkennen konnte. „Danke an all die fleißigen Kinder und Erwachsenen, die uns zeigen, dass wir nicht vergessen sind.“