Archivierter Artikel vom 28.11.2019, 13:26 Uhr
Betzdorf

Berthaner besuchten erstmals den Demokratietag

Kürzlich ging es für zehn SV-Schüler der Bertha nach Ingelheim zum Demokratietag.

Foto: Realschule plus Betzdorf

Im Ingelheimer Kongresszentrum konnten sich die Berthaner unter anderem über laufende demokratische, ökologische oder soziale Projekte an rheinland-pfälzischen Schulen informieren und viele Ideen für unsere Schule mit nach Hause nehmen.

Spannend war der morgendliche Demokratie-Talk „Heißes Eck“. Bei der Diskussionsrunde mit Landtagsabgeordneten und Schülervertretern konnten unsere Schüler nicht nur zuhören, sondern sie konnten über ihr Handy interaktiv an Abstimmungen und der Fragerunde teilnehmen. In den nachmittäglichen Workshops hatten sie die Möglichkeit sich mit anderen Jugendlichen zu Themen wie zum Beispiel Nachhaltigkeit oder Mitbestimmung an Schulen auszutauschen und zu diskutieren.

Das Feedback der Schüler zu diesem besonderen Ausflug war durchweg positiv. Sie fanden die breite Palette der Stände sehr informativ. Besonderes Interesse haben die Informationsstände zu den Themen „Menschenrechte“, „Nachhaltigkeit“ und „Zivilcourage“ geweckt. Sie waren überrascht darüber, wie viele Facetten diese Themen haben und fühlten sich durch die jugendlichen Referenten ernstgenommen. Zitat einer Schülerin: „Ich finde es hier richtig gut. Hier wird einem bewusst gemacht, dass wir Jugendlichen die Zukunft sind.“

Bei den nächsten SV-Tagen werden die Schüler ihre Erfahrungen an ihre Mitschüler weitergeben. Sie werden darüber hinaus nicht nur Werbung für den nächsten Demokratietag machen, sondern sie wollen dann auch selber zu Ausstellern werden. Denn unsere Schule hat sich auch auf einen Weg begeben, den Weg der Nachhaltigkeit. Mit dem Stand „Berthaner Klimadetektive“ am Betzdorfer Wochenmarkt hat es begonnen und es starten weitere Projekte an unserer Schule. Die Ergebnisse dieses Prozesses sollen dann Thema unserer Ausstellung in Ingelheim 2020 werden.