Archivierter Artikel vom 18.02.2022, 11:15 Uhr
Kreis Altenkirchen

Bätzing-Lichtenthaeler wurde von Bürgern aus dem Wahlkreis besucht

Vor kurzem lud die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler interessierte Bürger zu einem informativen und kurzweiligen Besuch im Mainzer Landtag ein.

Foto: Wahlkreisbüro Betzdorf

An der Tagestour nahmen 40 Personen aus dem Kreis Altenkirchen teil. Die Gruppe setzte sich zusammen aus Mitarbeitenden und Projektteilnehmenden der Caritas aus Betzdorf, aus Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Herdorf, Mitgliedern der DLRG Betzdorf/Kirchen, Ortsgemeinderatsmitgliedern aus Burglahr, sowie weitere interessierte Bürgerinnen und Bürgern. Gemeinsam verbrachten sie einen eindrucksvollen Tag in der Landeshauptstadt. Nach der Ankunft hatten die Gäste zunächst Zeit die Mainzer Innenstadt zu erkunden, die mit dem Dom, dem Mainzer Markt, den Chagall-Fenstern der St. Stephans Kirche und zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten bei strahlendem Sonnenschein zum Bummeln einlud. Ein Teil der Gruppe nahm an einer informativen Stadtführung teil oder besuchte eines der zahlreichen Museen.

Am frühen Nachmittag folgten alle gemeinsam einer ausführlichen Führung im neu sanierten Deutschhaus. Da aufgrund der Pandemie eine Teilnahme an Plenarsitzungen nicht möglich ist, nutzten die Besucher die Möglichkeit den leeren Plenarsaal zu betreten, vom Rednerpult aus ihre ersten Plenarreden zu halten oder in den Sitzbänken der Landtagsabgeordneten Platz zu nehmen.

Zum Schluss der Besuchstour traf sich die Besuchergruppe zu einem einstündigen Gespräch mit der Fraktionsvorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Sabine Bätzing-Lichtenthäler und diskutierte bei Kaffee und Gebäck über die verschiedensten politischen Themen, beispielsweise über die hohen Energiepreise, die Kriegsbedrohung in der Ukraine, die Bundespräsidentenwahl, die Dorferneuerung bis hin zu den aktuellen Themen der Plenarwoche.