Archivierter Artikel vom 26.10.2018, 11:23 Uhr
Oberlahr

Ausflug des Kirchenchores „Cäcilia“ Oberlahr in die Eifel

Der diesjährige Jahresausflug führte den Kirchenchor „Cäcilia“ Oberlahr wieder in die Eifel.

Foto: Kirchenchor Cäcilia

Der Tag verssprach sehr schön zu werden, denn die Sonne lachte bereits am frühen Morgen vom Himmel. Das erste Ziel war Mayschoss an der Ahr. Dort legten die Sänger zunächst eine kurze Pause ein und stärkten sich mit einem Schoppen Rotwein von der Ahr.

Anschließend führte die Fahrt zu einem Winzerhof abseits des Ortes mitten in den Weinbergen. Dort genossen die Ausflügler eine üppige Vesper in der malerischen Natur. Anschließend wartete eine Kutsche bestückt mit leckerem Ahrwein auf den Chor. Die zweistündige Kutschfahrt führte durch die Straßen von Mayschoss, durch Wiesen und Auen und natürlich durch die Weinberge. Die Anhöhe der Weinberge bot dem Chor einen herrlichen Blick auf das Ahrtal.

Je länger die Kutschfahrt dauerte, stieg auch die Stimmung bei den Sängern. Gut gelaunt ging die Fahrt weiter in den Wäldern von St. Johann bei Mayen zum Schloss Bürresheim. Schloss Bürresheim wurde seinerzeit nie erobert oder zerstört und war bis 1938 noch bewohnt. Hier kann man den Lebensstil des rheinischen Adels vom 15. bis 20. Jahrhundert nachvollziehen. Natürlich durfte eine Führung durch das Schloss nicht fehlen. Sehr interessant waren dabei die Küche mit einem riesigen Kamin, das herrschaftliche Schlafgemach und den mit schwerem Tuffstein ausgelegten Rittersaal. Das Schloss verzauberte die Sänger mit seinen verspielten Erkern, kunstvollen Malereien, kostbaren Gobelins, leuchtend farbigen Fensterscheiben und einem bunten Fachwerk im Burghof.

In der Vulkanbrauerei fand ein wunderschöner Ausflugstag bei einem guten Abendessen einen würdigen Abschluss.