Archivierter Artikel vom 09.08.2022, 15:38 Uhr
Altenkirchen

Auf dem Weg ins Ehrenamt

Vierzehn Teilnehmende haben im Verlauf des vergangenen Jahres den 15. Aufbaukurs „Zur Sterbegleitung befähigen“ des Hospizvereins Altenkirchen besucht und im Juni erfolgreich abgeschlossen.

Foto: Hospizverein Altenkirchen

Zehn von ihnen haben sich zu einer Mitarbeit als Ehrenamtliche entschlossen, sind bereits im Einsatz und unterstützen damit die nun 55 ehrenamtlich Aktiven in ihrer Arbeit. Zur feierlichen Aufnahme in den Hospizkreis trafen „die Neuen“ Mitte Juli in der evangelischen Kirche Almersbach auf die bereits länger Tätigen. Die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Hospizteams und Schwester Barbara Schulenberg – musikalisch unterstützt durch Organist Klaus Recke – sorgten mit ihren spirituellen Gedankenanstößen und Segenswünschen für einen herzlichen und wertschätzenden Rahmen. Hospizkoordinatorin Erika Gierich lobte die Flexibilität und Spontanität aller, sich den besonderen coronabedingten Herausforderungen der vergangenen Jahre gestellt zu haben.

Der bis dahin bildlich verstandene Weg ins Ehrenamt wurde im Anschluss zur wörtlich genommenen Wanderung mit Einkehr getreu dem Motto “Begleitung auf dem Weg lässt Gemeinschaft wachsen„. Unter bewährter Leitung des Wanderführers Bernd Krämer vom Westerwaldverein Fluterschen, der auch fachkundig Auskunft zur langen Geschichte der romanischen Almersbacher Kirche geben konnte, begab man sich auf die Strecke. Ausgehend von der wunderschönen Allee des Kirchwegs ging es über Feld- und Waldwege bis zum Bismarckturm, um schließlich im Restaurant Im Wiesental den Abend mit einem gemeinsamen Essen ausklingen zu lassen. Wanderung und gemütliches Beisammensein wurden ausgiebig genutzt, um sich besser kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

“Möchten auch Sie sich im Hospizverein ehrenamtlich engagieren?" Informationen über die Arbeit des Hospizvereins finden sich auf der Internetseite www.hospizverein-ak.de oder melden Sie sich gerne im Hospizbüro unter Telefon 02681/983 75 13.

Pressemitteilung: Hospizverein Altenkirchen