Archivierter Artikel vom 23.04.2019, 11:16 Uhr
Wissen

Anti-Aggressions-Parcours an der Marion-Dönhoff-Realschule plus durchgeführt

„Wir beugen Aggressionen aktiv vor!“ In Zusammenarbeit mit der Sportjugend des Landessportbund Rheinland-Pfalz führten vor Kurzem alle fünften Klassen der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen den sogenannten „Anti-Aggressions-Parcours“ durch.

In dieser sportlich, spielerischen Form der Gewaltprävention, bekamen die Schüler im Umfang einer Doppelstunde unter der Leitung von Trainer Arne Schlotheuber die Möglichkeit, sich mit dem Thema Gewalt und Aggression auseinanderzusetzen und in einem geschützten Rahmen Selbsterfahrungen von der eignen Stärke und der der anderen zu machen. Auch die Erlebnisse und der Umgang mit Niederlagen und Frustration spielten dabei eine wichtige Rolle.

Nach einem theoretischen Teil mit Fragerunde: „Wer war schonmal richtig wütend? Wie kann man sich wieder abreagieren? Welche Erfahrungen habt ihr mit Mobbing? Kennt ihr Fair Play?“, ging es an den eigentlichen Kern des Trainings: sechs Stationen waren zu bespielen, wie beispielsweise Boxen, Tauziehen und eine Station mit „Bubble-Balls“. Dabei ging es um Kraft und Ausdauer und darum eigene Stärke und die von anderen wahrzunehmen sowie Geschicklichkeit und natürlich Fair Play, Regeleinhaltung und Zusammenarbeit aktiv zu erfahren. Alle Beteiligten hatten sichtlich viel Spaß und waren trotz Anstrengungen mit Feuereifer dabei.