Archivierter Artikel vom 29.07.2019, 12:37 Uhr
Altenkirchen

Andreas Kraniotakes, Trainer für gewaltfreie Kommunikation, zu Gast bei neue arbeit

Kürzlich war Andreas Kraniotakes, GFK (Gewaltfreie Kommunikation) Trainer und Geschäftsführer des Instituts für Gewaltfreie Kommunikation, Autor, Sozialpädagoge und MMA (Mixed Martial Arts) Kämpfer zu Gast bei neue arbeit.

Foto: neue arbeit

Zahlreich fanden sich die Teilnehmer aller Standorte an diesem Tag am Hauptsitz in Altenkirchen ein. Autor Andreas Kraniotakes kam auf Einladung von Fachanleiter Carsten Dahlke zum neue arbeit nach Altenkirchen zur Vorstellung seines neuen Buches. Daraus entwickelte sich ein informatives und emotionales Gespräch über den Umgang mit Aggressivität und die Teilnehmer sprachen offen über ihre eigenen Erlebnisse mit Gewalt und Mobbing.

Foto: neue arbeit

O-Ton Andreas Kraniotakes: „Ich hatte heute die Gelegenheit mit einigen Teilnehmern des Neue Arbeit Verein in Altenkirchen zu sprechen. Angedacht war die Aktion als Vorstellung meines neuen Buches. Es hat sich jedoch zu einem großartigen Gespräch entwickelt, in dem ich sehr viel von den Teilnehmern mitnehmen und von Ihnen lernen konnte. Für mich war es ein weiterer Beweis für meine bereits gemachten Erfahrungen, dass es immer wertvoller ist im Dialog auf Augenhöhe zu sein, als einen Vortrag zu halten. Danke an alle Beteiligten für die großartige Erfahrung.“

Sein Zugang zu den Themen Gewalt und Aggression als diplomierter Erziehungswissenschaftler und Kampfsportler und seine langjährige Erfahrung in der Jugendarbeit macht ihn zu einem authentischen Trainer für den Umgang mit aggressivem Verhalten im pädagogischen Kontext und darüber hinaus. Die Teilnehmer des neue arbeit Verein ließen sich für das Thema gewaltfreie Kommunikation sensibilisieren und spiegelten zielorientiert eigenes, sowie erlebtes Verhalten wider.