Archivierter Artikel vom 26.04.2018, 14:34 Uhr
Altenkirchen

Altenkirchener Tanzgruppe „Step In“ bot tolle Darbietungen im Rahmen des Frühlingsfests

Der Betreuungsverein im Diakonischen Werk Altenkirchen feierte im Forum der evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen sein wiederkehrendes inklusives Frühlingsfest mit einem bunten, fröhlichen Programm und gut gelaunten Gästen.

Das Bild zeigt die Tänzerinnen der Altenkirchener Tanzgruppe Step In.
Das Bild zeigt die Tänzerinnen der Altenkirchener Tanzgruppe Step In.
Foto: Betreuungsverein im Diakonischen Werk Altenkirchen e. V.

Margit Strunk begrüßte als neue Vorsitzende des Vereines und dankte für die gute Zusammenarbeit und das Engagement aller Ehrenamtliche und Hauptamtlichen. Aus dem Seniorenpflegeheim in Mehren nahm in guter Tradition wieder eine größere Gruppe in Begleitung vom Sozialdienst teil, ebenso war das Theodor-Fliedner-Heim zu Gast.

Das Bild zeigt die Tänzerinnen der Altenkirchener Tanzgruppe Step In.
Das Bild zeigt die Tänzerinnen der Altenkirchener Tanzgruppe Step In.
Foto: Betreuungsverein im Diakonischen Werk Altenkirchen e. V.

Die Tanzgruppe Step In unter Leitung von Tanzpädagogin Cornelia Bühne, der Musikpädagoge Jurek Kaczmarczyk am Klavier und Dieter Sonnentag mit Zaubereien bereicherten den Nachmittag. Durch das Programm führte Wolfram Westphal, der seine Kolleginnen Diana Utgenannt und Larisa Viklenko vorstellte und sich für die tolle Unterstützung durch den ehrenamtlichen Vorstand und das Personal im Gemeindehaus bedankte.

Das Bild zeigt die Tänzerinnen der Altenkirchener Tanzgruppe Step In.
Das Bild zeigt die Tänzerinnen der Altenkirchener Tanzgruppe Step In.
Foto: Betreuungsverein im Diakonischen Werk Altenkirchen e. V.

Für das leibliche Wohl war mit Kaffee, Kuchen und Schnittchen gesorgt, teilweise von Gästen liebevoll zubereitet. So verbrachten alle einen fröhlichen Nachmittag bei einem abwechslungsreichen Programm mit beeindruckenden Darbietungen.

Zur Tätigkeit des Betreuungsvereines gehört neben der Führung rechtlicher Betreuungen die Beratung ehrenamtlicher Betreuer sowie Informationen zu Vorsorgevollmachten.