Archivierter Artikel vom 28.09.2018, 12:25 Uhr
Scheuerfeld

Abwechslungsreiche Stunden verbracht

Gut besucht war auch in diesem Jahr der Seniorennachmittag, zu dem die Ortsgemeinde Scheuerfeld eingeladen hatte.

Lesezeit: 1 Minuten
Auf dem Bild hinten von links: Harald Dohm, Bernd Brato. Vorne:  Josef und Maria Müller.
Auf dem Bild hinten von links: Harald Dohm, Bernd Brato. Vorne: Josef und Maria Müller.

Knapp 200 Damen und Herren über 65 konnte Ortsbürgermeister Harald Dohm in der voll besetzten Schulturnhalle begrüßen. In seiner Begrüßungsrede ermutigte der Ortsbürgermeister die Senioren, sich weiterhin aktiv am Gemeinde- und Vereinsleben zu beteiligen. „Unsere Gesellschaft birgt einen riesengroßen Schatz: die Erfahrung, das Wissen der älteren Generation, das diese in Familie, Beruf, Alltagsleben und Ehrenamt erworben hat. Und darum werden Sie gebraucht, in Ihrer Familie, bei den Nachbarn, in Vereinen, hier in Scheuerfeld. Behalten Sie sich die Neugier, den Wissensdurst und den Antrieb, um glücklich und erfüllt zu leben. Ihnen allen, und das wünsche ich mir, sei Gesundheit und Wohlergehen geschenkt“ sagte Harald Dohm.

Unter den Ehrengästen konnte er den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Bernd Brato, Scheuerfelds 1. Beigeordneten Matthias Schmidt und etliche Ratsmitglieder begrüßen. Dohm dankte den mitwirkenden Vereinen: Kesselpool-Orchester unter Leitung von Rainhard Käuser, dem Musikverein Scheuerfeld mit Dirigent Georg Braß, der Singgruppe CHORage und ihrem Chorleiter Gerhard Pfeiffer, den Spurensuchern Scheuerfeld, der KFD Scheuerfeld sowie den Kindern der St. Elisabeth Kindertagesstätte mit ihrer Leiterin Kerstin Schäfer und der Maximilian-Kolbe Grundschule mit Rektorin Salome Becker-Dohm für ihr Mitwirken und ihre Hilfe. Bereichert wurde das Programm mit den Auftritten von Liedermacher Martin Steinmann und den Artistenkindern der Jugendpflege Betzdorf. Auch in diesem Jahr ließ es sich die 85-jährige Hilde Wickel nicht nehmen, gemeinsam mit dem Ortsbürgermeister, den Klassiger „Bajazzo“ zu singen. Für den Aufbau der Halle hatten der örtliche Bauhof und der Hausmeister der Grundschule gesorgt.

Ein besonderer Höhepunkt war die Ehrung der ältesten anwesenden Senioren. Auch in diesem Jahr war es das Ehepaar Maria und Josef Müller, beide 95 Jahre alt. Sie wurden von Bernd Brato und Harald Dohm mit Blumen, Wein und Saft beschenkt. „Wir möchten damit unseren Respekt für ihre Lebensleistung dokumentieren,“ dankte Ortsbürgermeister Dohm.