Archivierter Artikel vom 02.08.2019, 11:17 Uhr
Koblenz

Zwei Top-Athleten von TuS Rot-Weiß-Koblenz erhielten die Goldene Sport-Leistungsnadel

Wolfgang Dorr und Reinhold Bötzel konnten eine besondere Ehrung durch den Vorsitzenden Harald Annemaier und dem Geschäftsführer des Vereins Jürgen Hüskens entgegennehmen.

Das Foto zeigt (von links) Wolfgang Dorr, Reinhold Bötzel, Harald Annemaier und Jürgen Hüskens.
Das Foto zeigt (von links) Wolfgang Dorr, Reinhold Bötzel, Harald Annemaier und Jürgen Hüskens.
Foto: TuS Rot-Weiß Koblenz

Anlässlich einer Arbeitstagung der Behinderten- und Rehasportabteilung der Turn- und Sportfreunde (TuS) Rot-Weiß Koblenz wurde die Ehrung vorgenommen. Beiden Athleten wurde die Goldene Leistungsnadel, die höchste Auszeichnung für besondere Leistungen im Sport, verliehen. Annemaier äußerte sich voller Hochachtung über die Leistungen, die behinderte Sportler wie Bötzel und Dorr über lange Jahre hinweg vollbringen.

Reinhold Bötzel, Hochspringer, der mit 1,97 Meter lange Jahre den Weltrekord halten konnte und Weltmeister, Europameister und Deutscher Meister im Hochsprung wurde. Bötzel ist aktuell immer noch amtierender Europa- und Deutscher Rekordhalter. Auch an den Paralympics hat der Para-Athlet fünf Mal teilgenommen. An den Deutschen Meisterschaften 2019 konnte Reinhold Bötzel wegen einer Virusinfektion leider nicht teilnehmen.

Wolfgang Dorr holte bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften zwei Mal Gold, im Standweitsprung und Hochsprung und zwei Mal Silber im Kugelstoßen und Speerwurf sowie einen herausragenden fünften Platz im Diskus. Dorr wurde außerdem Sportler des Jahres 2018 mit zwei Mal Gold im Kugelstoßen und Standweitsprung sowie zwei Mal Bronze beim Diskus und Speerwurf. In Auckland/Neuseeland wurde Dorr 2004 Vizeweltmeister Mannschaft – im Straßengehen.