Archivierter Artikel vom 04.08.2020, 13:39 Uhr
Wolken

Wolken veranstaltete Ferienfreizeit

Kürzlich fand die traditionelle Ferienfreizeit in Wolken statt.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: privat

Unter der Leitung der Jugendpflegerin Nora Hilt und mit der Unterstützung des Jugendpflegers der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, Philipp Pilcher, sowie ehrenamtlicher Betreuer erlebten 20 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren zehn spannende und abwechslungsreiche Tage.

Auch in diesem Jahr wurde die, wunderbar am Beginn des Belltals gelegene, Wolkener Schutzhütte zum Mittelpunkt zahlreicher Aktivitäten. Täglicher Treffpunkt war das ehemalige Gemeindehaus, wo sich die Kinder zunächst für den Tag stärken konnten. Danach ging es regelmäßig in den vor der Sonne geschützten Bereich der Schutzhütte. Von hier aus engagierten sich die Kinder in betreuten und selbstgestalteten Aktivitäten am Bach und dem nahe gelegenen Wald. Den Vormittag bestimmten Malen und Basteln an der Schutzhütte, freies Spiel und der Bau von Staudämmen. Das Mittagessen wurde täglich im ehemaligen Gemeindehaus eingenommen, in dessen Umgebung der Nachmittag gestaltet wurde. Die Kinder konnten sich auf dem Sportplatz, der Turnhalle oder dem Spielplatz austoben oder im ehemaligen Gemeindehaus malen, basteln oder Spiele spielen.

Zu den diesjährigen Glanzpunkten gehörte neben den Bachwanderungen eine Wanderung zum nahe gelegenen Karmelenberg, das Gestalten eigener T-Shirts und das Erleben eines selbstgestalteten Barfußpfads. Über mehrere Tage sorgte ein von einigen Kindern organisierter „Kunstmarkt“ mit Gemälden und Steinsammlungen für Spannung und Unterhaltung.

Als Abschluss fand ein Grillabend mit den Eltern statt, bei dem die Kinder ihre selbstgestalteten T-Shirts trugen, einen Tanz aufführten und eine Verlosung von selbst angefertigten Bildern und Bastelarbeiten veranstalteten.

In diesem Jahr bedanken wir uns bei den ehrenamtlichen Betreuerinnen Judith Probst, Jana Blomeier, Christina und Elisa Rausch, Hannah Schörg und Annika Kaesberg für ihren engagierten Einsatz. Besonderer Dank gilt Maria Juchem für die Organisation im Hintergrund und dem Küchenteam Claudia Müller und Helga Röder. Die Ferienfreizeit 2020 in Wolken war ein gelungenes und erfolgreiches Projekt, das im nächsten Jahr wiederholt wird.