Archivierter Artikel vom 29.11.2019, 14:10 Uhr
Oberfell

Wenn in der Schule über die Feuerwehr gesprochen wird…

… und der Vater eines Schülers ist Berufsfeuerwehrmann, dann wird der Unterricht erst richtig interessant, wenn dieser Vater in die Schule kommt und die unendlich vielen Fragen der Kinder beantwortet.

Foto: Grundschule Oberfell

So war es auch bei den Viertklässlern der Grundschule Oberfell. Welche Aufgaben hat die Feuerwehr, wie entsteht Feuer, wie verhalte ich mich im Brandfall und wie setze ich einen Notruf ab? All diese Fragen der Kinder wurden beantwortet, als der Berufsfeuerwehrmann Herr Schimmel mit seinem Kollegen Herrn Heid die Klasse besuchte. Interessiert hörten die Kinder zu und konzentrierten sich sehr, als sie selbst an einem von den Feuerwehrmännern mitgebrachten Telefon einen Notruf absetzen konnten. Das riesige Rauchhaus zeigte den Kindern anschaulich, wie schnell sich ein Feuer im ganzen Haus ausbreiten kann und wie man sich in einem solchen Fall verhalten muss.

Natürlich interessierte es die Kinder auch, wie ein Feuerwehrmann gekleidet sein muss, bevor er zum Einsatzort fährt. Schließlich stand Herr Heid in kompletter Ausrüstung vor ihnen und Herr Schimmel gab den Kindern die Möglichkeit, selbst einmal eine Atemschutzmaske anzulegen. Viel zu schnell war dieser lehrreiche und beeindruckende Vormittag zu Ende und die Kinder bedankten sich für den tollen Unterricht. Spätestens nach dem Besuch der Feuerwehrmänner wurde ganz sicher bei dem ein oder anderen Jungen oder Mädchen der Wunsch geweckt, selbst einmal bei der Jugendfeuerwehr mitzuwirken.