Archivierter Artikel vom 11.04.2022, 14:21 Uhr
Koblenz

Wenn der Schulhof zur Sport-Arena wird

Beim gemeinsamen Schulsport-Event „Trixitt“ hatten die beiden Koblenzer Förderschulen, die Hans- Zulliger-Schule und die Diesterweg-Schule viel Spaß an außergewöhnlichen sportlich-spielerischen Aktivitäten.

Foto: Diesterweg-Schule

An diesem besonderen Schulvormittag mit strahlendem Sonnenschein wurde den Akteurinnen und Akteuren auch bei den kühlen Temperaturen schnell warm, denn sie konnten sich ausgiebig an den von der Firma Trixitt aus Bochum bereits in den frühen Morgenstunden auf dem Schulgelände der Hans-Zulliger-Schule aufgebauten mobilen Spielstationen austoben.

Die jeweils gut 100 Schülerinnen und Schüler beider Förderschulen hatten die Möglichkeit, ihre Geschicklichkeit an verschiedenen Modulen, so zum Beispiel an einem mobilen Kicker, einer etwas anderen Zielwurf-Station oder einem Hindernisparcours unter Beweis zu stellen und Punkte für die jeweilige Schule sammeln. In der Endabrechnung lag letztendlich die Hans-Zulliger-Schule knapp vor der Diesterweg-Schule. Aber der Wettbewerb stand bei dem kurzweiligen Vormittag mit Schulfest-Charakter für alle Beteiligen im Hintergrund.

Die Schulleitungen der Hans-Zulliger-Schule, Herr Binder, und der Diesterweg-Schule, Frau Bode, begrüßten die Umsetzung des schon lange in Planung befindlichen Trixitt-Events.

Ein besonderer Dank soll daher an dieser Stelle auch noch an die ehemaligen Schulleitungen der Förderschulen, Frau Schneider und Frau Konrath gehen. Finanziert wurde das gelungene Event vom Förderverein der beiden Koblenzer Förderschulen.