Archivierter Artikel vom 15.08.2018, 12:54 Uhr
Mülheim-Kärlich

Wattwanderung und Kutterfahrt gehörten wieder zu den Höhepunkten

Die diesjährige Ameland-Freizeit der katholische Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich stand unter dem Motto „Asterix und Obelix entdecken Ameland“. Das Nachtreffen findet am 2. September im Pfarrheim Bassenheim statt.

Katholische Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich

Katholische Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich

Katholische Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich

Katholische Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich

Katholische Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich

Katholische Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich

Katholische Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich

Was für ein Wetter! So viel Sonne hatten wir in 28 Jahren Ameland-Freizeit noch nicht! Entsprechend verbrachten die 67 Kinder aus der Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich mit ihren Gruppenleitern viel Zeit am Strand und im Meer. Zum diesjährigen Motto „Asterix und Obelix entdecken Ameland“ hatte das Team viele tolle Aktivitäten vorbereitet, an denen alle mit viel Spaß teilnahmen, sei es das Aufgabenspiel, das Betreuersuchspiel oder die Jagd nach dem verlorenen Zaubertrank.

Die Kutterfahrt mit Schleppnetzziehen im Wattenmeer, die Wattwanderung und die Traktorfahrt zum Leuchtturm sind immer wieder ein Höhepunkt im Freizeitprogramm, ebenso die Nachtwanderung und ein Ballspiel-Turnier mit anderen Lagern. Nicht zu vergessen der Workshop-Tag mit dem Bemalen von Hinkelsteinen, mit Nagelbildern, Muschel-Mobiles, Batik-Shirts, Armbändern, Keilrahmenbildern und der Kochgruppe, die einen Zaubertrank herstellte und Wildschwein-Sandwiches anbot. Viele Streicheleinheiten verteilten Kinder und das Team an Lagerhund Idefix Leo, der zum ersten mal nach Ameland fuhr. Der eingeübte Lagertanz wurde nahezu überall getanzt, am Strand, in Sturmia und zum Abschluss des Turniers.

Den Abschlussabend gestaltete jede Gruppe mit einem tollen Beitrag, bevor am letzten Abend die Diplome für die mehrfache Teilnahme an der Amelandfreizeit überreicht wurde. Mit großem Dank erhielten die Küchenleute Birgit und Piet ein Diplom für die zehnmalige Teilnahme im Küchenteam. Steffi und Franzi waren als Kinder und nun als Gruppenleiterinnen auch schon 10. mal dabei. Von Piet müssen wir uns leider verabschieden, er beendet seine aktive Ameland-Zeit und hilft nur noch im Hintergrund der Freizeit. Ein ganz großes Dankeschön gilt es allen Gruppenleitern und den Küchenleuten zu sagen, die alle unentgeltlich und ehrenamtlich diese 14 Tage auf Ameland für die 67 Kinder zu einem tollen Erlebnis werden ließen!

Das Nachtreffen mit Bildergucken und Wiederfinden von vergessener oder vertauschter Kleidung ist am Sonntag, 2. September, um 15 Uhr im Pfarrheim Bassenheim. Der Termin für die Freizeit 2019 steht leider noch nicht fest.