Archivierter Artikel vom 29.11.2019, 13:50 Uhr
Koblenz

Verwaltungsgericht Koblenz grillte für den guten Zweck

Es ist inzwischen zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden: Die Mitarbeiter des Verwaltungsgerichts Koblenz grillen zu St. Martin für ihre Kollegen im Neuen Justizzentrum Koblenz in der Mittagspause.

Das Foto zeigt (von links): Dagmar Rosenberg, Vorsitzende des Personalrats des Verwaltungsgerichts Koblenz, Dr. Ralf Geis, Präsident des Verwaltungsgerichts Koblenz, Christof Nießen, Sozialarbeiter und Geschäftsführer von JuKuWe, Jewgenia Weißhaar, Vorsitzende von JuKuWe, Heike Burchard, Gleichstellungsbeauftragte des Verwaltungsgerichts Koblenz, sowie Dr. Peter Paul Fritz, Vorsitzender des Richterrats des Verwaltungsgerichts Koblenz.
Das Foto zeigt (von links): Dagmar Rosenberg, Vorsitzende des Personalrats des Verwaltungsgerichts Koblenz, Dr. Ralf Geis, Präsident des Verwaltungsgerichts Koblenz, Christof Nießen, Sozialarbeiter und Geschäftsführer von JuKuWe, Jewgenia Weißhaar, Vorsitzende von JuKuWe, Heike Burchard, Gleichstellungsbeauftragte des Verwaltungsgerichts Koblenz, sowie Dr. Peter Paul Fritz, Vorsitzender des Richterrats des Verwaltungsgerichts Koblenz.
Foto: Verwaltungsgericht Koblenz

Mit dem Erlös dieser Veranstaltung werden soziale Projekte und Einrichtungen unterstützt. In diesem Jahr geht der Reinerlös an die Jugendkunstwerkstatt Koblenz (JuKuWe).

Die JuKuWe ist ein Verein zur Förderung der außerschulischen kulturellen und sozialen Jugendbildung und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Im Rahmen ihrer Angebote an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vermittelt die JuKuWe handwerkliche und künstlerische Fertigkeiten, durch die sich Kreativität, Individualität, künstlerische Ausdrucksfähigkeit und soziales Engagement entfalten. Projekte wie ein Jugendvarieté oder der Circus BAMBINI gehören ebenso zu den vielfältigen Angeboten wie der beliebte Bauspielplatz in den Sommerferien.

Kürzlich trafen Mitarbeiter des Verwaltungsgerichts Koblenz, Jewgenia Weißhaar, Vorsitzende des Vereins JuKuWe, sowie Christof Nießen, Sozialarbeiter und Geschäftsführer von JuKuWe. Beide durften sich freuen: 1000 Euro für die Arbeit der Jugendkunstwerkstatt Koblenz hatte das St. Martins-Grillen eingebracht. Der Präsident des Verwaltungsgerichts Koblenz, Dr. Ralf Geis, überreichte gemeinsam mit Mitgliedern der Personalvertretungen des Gerichts den Erlös: „Unser Gericht und viele Angehörige des neuen Justizzentrums Koblenz nutzten ihre Mittagspause, um den guten Zweck zu unterstützen. Wir freuen uns, damit einen Beitrag für die Arbeit der JuKuWe Koblenz mit ihren zahlreichen Angeboten und Projekten leisten zu können.“ Frau Weißhaar und Herr Nießen bedankten sich hierfür und versicherten: „Die Spenden sind gut angelegt.“