Archivierter Artikel vom 17.09.2019, 13:30 Uhr
Niederfell

Verein plus/minus 60 aktiv besucht Ölmühle

An einem heißen Sommernachmittag besichtigen 35 Mitglieder und Freunde unseres Vereins die Ölmühle in Dreckenach. Alles dreht sich dort um das flüssige Gold des Maifelds: Rapsöl.

Foto: Verein plus/minus 60 aktiv

Bei Familie Pilcher geschieht noch alles in der werte-orientierten Philosophie eines traditionellen Familienunternehmens. Helga und Karl Pilcher erklärten uns Herstellung und Abfüllung des qualitativ hochwertigen kaltgepressten Rapsöls, das mit seinem sanften nussigen Aroma unter anderem in der vitaminreichen und gesunden Küche Verwendung findet.

Aber auch Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind dem Unternehmen sehr wichtig. So wurde ein System entwickelt, welches mit dem Abfallprodukt arbeitet. Die Rapspellets heizen durch eine spezielle Heizungsanlage vier Haushalte. Und sogar die hieraus verbleibende Asche kehrt als Dünger zurück in den Kreislauf der Natur.

Natürlich bestand auch die Möglichkeit, das kaltgepresste Rapsöl sowie Rapshonig zu verkosten. Abschließend konnten wir zum Kaffee verschiedene Sorten von mit Rapsöl gebackenem Kuchen genießen.

Da die Veranstaltung auf überaus große Resonanz gestoßen ist und nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten, beabsichtigt der Verein, die Besichtigung in eines der nächsten Halbjahresprogramme nochmals aufzunehmen.