Niederfell

Verein der Freunde und Förderer des Herz-Jesu-Hauses Kühr resümiert das Jahr 2018

Foto: privat

Der Vorsitzende des Vereins, Klaus Hammes, fasste auf der Mitgliederversammlung in seinem Jahresbericht die zahlreichen Höhepunkte und Ereignisse des Jahres 2018 zusammen und gab einen Ausblick auf die Aktivitäten in 2019.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Um den satzungsgemäßen Auftrag, Menschen mit geistiger Behinderung ein gutes Zuhause und bestmögliche Begleitung und Förderung zu bieten, müssen zunächst die entsprechenden finanziellen Ressourcen geschaffen werden. Hierzu stehen dem Verein zunächst die Mitgliedsbeiträge der knapp 100 Mitglieder des Fördervereins als Grundstock zur Verfügung. Hammes dankte den Mitgliedern für ihre jährliche Unterstützung.

Darüber hinaus wurde in 2014 eine Kulturinitiative gestartet, die auch in 2018 mit guten Erlösen erfolgreich weitergeführt werden konnte. Ein besonders herausragendes Ereignis war die Benefizveranstaltung des Musikvereins Löf im Innenhof des Herz-Jesu-Hauses Kühr, die im Zusammenhang der Kulturinitiative des Fördervereins im September 2018 durchgeführt wurde. Die Presse titelte dieses Ereignis mit „Genuss aus Musik und Menschlichkeit – Musikverein Löf verzaubert mit Konzert“.

Was die Musiker des Musikvereins Löf zusammen mit 18 jungen Bewohnern des Hauses bei diesem Konzert boten, war ein überragendes Statement dafür, wie Musik behinderte und nichtbehinderte Menschen in einem musikalischen Inklusionsprojekt zusammenbringen kann. So erbrachte der Abend dann auch einen Erlös von über 5000 Euro für die Arbeit des Fördervereins, der für ein Musikprojekt des Hauses verwendet wird.

Hammes warb für zwei anstehende Veranstaltungen, zum einen für das Sommerfest des Herz-Jesu-Hauses am 16. Juni und für ein Klassik-Konzert „Lieder der Romantik“ am Sonntag, 25. August um 18.00 Uhr im Antoniussaal mit Kirsten Maxeiner, Sopran, Claudia Iland, Alt und Karl-Heinz Lindemann am Klavier.

Sich für die Interessen und Bedürfnisse geistig behinderter Menschen einzusetzen, ihnen Schutz und Hilfe für einen weitgehend selbst bestimmten Weg zu geben, findet seine tiefe Verwurzelung in der Arbeit des Herz-Jesu-Hauses Kühr. Dieses Ziel wird vom Förderverein seit seiner Gründung im Jahre 1997 unterstützt. In den vergangenen Jahren konnten viele Projekte gefördert werden. Alle Projekte, die der Förderverein unterstützt und fördert, werden mit Beteiligung der Bewohner realisiert. Es sind Projekte, die nicht mit öffentlichen Mitteln gefördert werden.

Wer Mitglied im Förderverein werden will, kann sich unmittelbar mit dem Herz-Jesu-Haus Kühr in Verbindung setzen. Der Förderverein ist als gemeinnützig anerkannt, Spenden sind von der Steuer absetzbar.