Archivierter Artikel vom 08.03.2018, 13:20 Uhr
Urmitz

Urmitzer Judokas schickten ihre Gegner auf die Matte

Bronze gab es für die jungen SV-Mitglieder beim 5. Uchtelfanger Gesundheitspokal.

Das Bild zeigt Leon, Laura und Lea.
Das Bild zeigt Leon, Laura und Lea.
Foto: SV Urmitz

Am Wochenende starteten sechs Urmitzer beim 5. Gesundheitspokal in saarländischen Uchtelfangen. Das Positive vorneweg: Alle Judokas des SV brachten Medaillen aus unserem Nachbarland mit nach Hause. Den Anfang machten Lara Theisen und Leon Schnapp in der Altersklasse der Unter-Zehnjährigen. Etwas ungewohnt für die beiden war die Tatsache, dass hierbei die jüngsten Mädchen und Jungen auch gegeneinander antreten. Für Leon war es kein Problem. Mit zwei blitzsauberen Siegen mit seiner Hüfttechnik landete er schließlich auf dem 2. Platz. Bronze gab es für Lara Theisen. Auch sie zeigte, wie toll man seine Gegner mit einem Hüftwurf auf die Matte befördern kann.

Das Bild zeigt Julian, Simon und Yannik.
Das Bild zeigt Julian, Simon und Yannik.
Foto: SV Urmitz

Lea Börner startete in der U12. Sie musste hart für Edelmetall arbeiten. Sie kämpfte beherzt und aktiv mit und durfte letztendlich die verdiente Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Zwei, der drei U15-Jungs des SV Urmitz traten dann auch noch ausgerechnet in der gleichen Gewichtsklasse an. Jannik Theisen und Simon Patzke landeten schließlich beide auf dem dritten Platz und durften sich über die Bronze-Medaille freuen. Jannik startete furios in den Wettkampf und gewann zunächst seine Kämpfe vorzeitig. Der Sprung ins Finale blieb ihm jedoch ebenso verwehrt, wie Trainingspartner Simon Patzke, der sich im letzten Kampf mit einem vorzeitigen Sieg die Medaille ergatterte.

Eine weitere Bronze-Medaille ging an Julian Herzog, der im letzten Jahr noch bei der U12 unterwegs war. Aber auch bei den Größeren profitiert Julian von seinen technischen Möglichkeiten und konnte auch hier sowohl rechts- als auch linksherum eingedreht werfen. Die Bronze-Medaille ist sicherlich ein guter Start in die neue Altersklasse.