Koblenz

Treffpunkt Ohr lud zur Sommerfahrt nach Bonn

Die Sommerfahrt von Treffpunkt Ohr ist stets ein Glanzpunkt für Mitglieder wie Gäste des Koblenzer Vereins.

Mitglieder und Gäste des Vereins Treffpunkt Ohr besuchten das  Haus der Geschichte in Bonn.
Mitglieder und Gäste des Vereins Treffpunkt Ohr besuchten das Haus der Geschichte in Bonn.
Foto: Treffpunkt Ohr

Kürzlich ging es nach Bonn ins Haus der Geschichte. Hier konnten sie sich zusätzlich durch die aktuelle Sonderausstellung „Hits und Hymnen – Klang der Zeitgeschichte“ führen lassen. Das Besondere an dieser Ausstellung: Hier wurde auch an Menschen mit Hörgeräten oder Cochlea-Implantaten gedacht. Mit eingeschalteter T-Spule gab es für die Teilnehmenden besondere Hörerlebnisse. Nicht verwunderlich, dass so mancher die Musik seiner Jugendzeit eifrig mitsummte. Im Anschluss an die beiden interessanten Führungen gab es bei schönstem Wetter eine Einkehr im Brauhaus Bönnsch und danach Gelegenheit, die lebendige Bonner Altstadt bei einem geführten Rundgang zu entdecken. Gut gelaunt ging es am späteren Nachmittag zurück nach Koblenz. Im Reisebus nutzen die Mitglieder und Gäste des Vereins die Zeit, sich über eigene Erfahrungen rund ums Hören wie auch zu den verschiedenen Angeboten von Treffpunkt Ohr auszutauschen. Die Gäste waren von der Vielfalt begeistert. Wieder zurück in Koblenz waren sich die zahlreichen Teilnehmer, darunter die 15-jährige BECKER Botschafterin Ronja Hemb, einig: Ein ganz besonderer, erlebnisreicher Tag, der schon wieder die Vorfreude auf die Sommerfahrt im kommenden Jahr weckt.

Bei Treffpunkt Ohr, Verein für besseres Hören haben sich aktive Menschen zusammengeschlossen, die für sich und andere den Wunsch nach besserem Hören verwirklichen wollen. In den Gruppen für CI-Träger, Sprachpflege oder Gymnastik für Schwindelbetroffene und Schwerhörige, bei den Dienstagsspaziergängern sowie beim Kegeln oder bei Grillfesten bietet sich neben Hilfe zur Selbsthilfe auch die Möglichkeit für aktiven Austausch.