Archivierter Artikel vom 13.11.2019, 10:38 Uhr
Weißenthurm

Treffen der Alters- und Ehrenabteilung – Verdiente Feuerwehrleute wurden in Weißenthurm ausgezeichnet

Rund 250 Feuerwehrfrauen und -männer sind bei den Wehreinheiten der Verbandsgemeinde Weißenthurm tätig. Die lange Zugehörigkeit vieler Mitglieder zeigt, wie sehr sie sich mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit identifizieren.

Foto: Detlef Schneider

Dieses Engagement wurde kürzlich besonders geehrt. Im Rahmen des diesjährigen Treffens der ehemals aktiven Feuerwehrangehörigen der Verbandsgemeinde Weißenthurm zeichnete Bürgermeister Thomas Przybylla im Beisein der Kreisbeigeordneten Birgit Meyreis die Hauptbrandmeister Norbert Oster und Jürgen Marhofer für ihre 35-jährige aktive Mitgliedschaft bei der Feuerwehreinheit Weißenthurm mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen aus. „Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für eine 35-jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr bedeutet eine besondere Form des Dankes und der Wertschätzung. Es wird dabei nicht nur ihre 'bloße' Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Es ist eine Auszeichnung für den langen aktiven Dienst unter steter Einsatzbereitschaft“, so der Bürgermeister in seinen Dankesworten an die Feuerwehrkameraden.

Rolf Höfer, Rudolf Höfer und Friedrich Leimig (Feuerwehreinheit Rheindörfer) wurden in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet. In seiner Laudatio dankte Thomas Przybylla den Feuerwehrangehörigen für unzählige Stunden ehrenamtliches Engagement, die den Bürgern der Verbandsgemeinde Weißenthurm jederzeit eine starke Verlässlichkeit in Gefahrensituationen boten.

Ein ganz besonderer Höhepunkt des Treffens der Alters- und Ehrenabteilung war die Auszeichnung des stellvertretenden Wehrleiter Ralf Hauter mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz in Silber.