Archivierter Artikel vom 24.04.2019, 09:32 Uhr
Koblenz

Theater AG des BCGK erspielte sich Großspende

Baulig Consulting GmbH stiftete 2000 Euro für neue Theaterprojekte am Bischöflichen Cusanus-Gymnasium Koblenz (BCGK).

Koblenz. „Theater zu spielen hat unser Selbstvertrauen gestärkt, Merkfähigkeit entwickelt und uns spielerisch viele Kompetenzen erschlossen, die nun Gewinn bringend in unsere Firma einfließen. Dafür möchten wir gern unserer alten Schule ein Dankeschön zurückgeben und die Theaterarbeit fördern.“

Firmeninhaber Andreas und Markus Baulig, Brüder des Regisseurs und ehemalige Schüler des Bischöflichen Cusanus-Gymnasiums Koblenz, standen selbst einst auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Nun spendeten sie kürzlich zur Premiere des Dramas „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt 2000 Euro an den Förderverein ihrer Schule für die Theater-AG. Mit dem Geld sollen zukünftige Produktionen, wie Musicals, finanziert werden.

Andreas Baulig machte 2008 Abitur, Markus Baulig 2014. Gemeinsam leiten sie Deutschlands erste echte digitale Unternehmensberatung. Heute sind Andreas Baulig und sein Team von über 30 Mitarbeitern Marktführer und Vorreiter im deutschsprachigen Raum, was die Themen Neukundengewinnung und Premium-Positionierung im Bereich Online-Coaching und -Consulting angeht.

Die Theater AG des BCGK hatte den modernen Klassiker unter der Regie von Stephan Baulig gründlich entstaubt. Bis hin zu den Nebenrollen spielte das Ensemble außergewöhnlich textklar und konzentriert, stets voller Körperspannung und mit vielen eingestreuten Handlungsgags. Dass Sondervorstellungen angeboten werden mussten, um den Publikumsandrang zu befriedigen, spricht für die Qualität der Aufführung und das Engagement des jungen Englischlehrers, der junge Mimen von Klasse fünf bis zwölf zusammenführte.

Im April 2019 bestand im Klangraum des Cusanus-Gymnasiums reichlich Gelegenheit, über die Gefährdung der Welt durch Menschen verachtende Technik ebenso zu lachen wie intensiv nachzudenken und einen spannenden Theaterabend zu genießen.

Es spielten: Möbius:Jakob Artmann (12), Newton:Julius Jorde (10b),: Einstein: Jennifer Brodt (11), Murillo: Luca Jost (12), Mathilde von Zahnd: Franziska Kirst (11), Pastor Rose/Sievers: Timotheus Schüßler, Luca Rudolph (12), Sr. Stettler: Lena Baulig (12), Sr. Boll/McArthur: Maximiliane Vogler (12), Fr. Rose: Judith Scherer (12) Gerichtsmediziner: Mads Schulte-Wissermann (5a), Jörg-Lukas: Romi Schneider (5a), Guhl: Finn Waldecker (5c), Wilfried-Kaspar: Greta Kurth (5c), Adolf-Friedrich/Sr. Irene: Magdalena Schönig (5c)

Helfende Hände rund um die Schauspieler liehen: Maren Grünewald (12), Maja Hauswirth (10b), Katharina Hardt (12) (Maske), Hannah Jachmig (12) (Souffleuse).