Archivierter Artikel vom 29.04.2019, 10:46 Uhr
Calmont

Steil gehen, Sonnenschein und Wein – Gemeinschaft erfahren am steilsten Weinberg Europas

„Puh, ganz schön anstrengend!“ tönte ein junger Mann beim Anstieg in den Hängen des Calmont Klettersteiges. Die Anstrengung wurde mit herrlichsten Aussichten vom Gipfelkreuz aus belohnt.

Foto: privat

Eine Gruppe junger Erwachsener war einen Tag lang am Calmont, dem steilsten Weinberg Europas, miteinander unterwegs. Sie folgten der Einladung von „Ansprech-Bar“, einer Initiative katholischer und evangelischer Seelsorger rund um Koblenz, die es sich zur Aufgabe machen, neue Räume für Gemeinschafts- und Glaubenserfahrungen für Menschen in den 20ern und 30ern zu eröffnen.

Dies wurde für die Gruppe erfahrbar: Gemeinschaft sein bei Gesprächen, während dem Gehen. Spüren, dass andere Menschen mit ähnlichen Herausforderungen das Leben beschreiten. Hören, wie andere zum Glauben stehen. Diskutieren, ob das nun Kultur ist oder Spiritualität, die Marienkapelle, die die Gruppe auf dem Weg passierte. Aber auch die schönen, banalen Dinge des Alltags in der herrlichen Natur nochmal ganz besonders zusammen genießen, die Brotzeit am Berggipfel und der leckere Wein unterwegs an schönen Punkten. Zufrieden verabschiedete sich die Gruppe am Abend voneinander und verabredete sich zur nächsten Veranstaltung von „Ansprech-Bar“.

Informationen und Anmeldung zu weiteren Treffpunkten auf www.ansprech-bar.de, bei Pastoralreferentin Elisabeth Zenner unter der E-Mail elisabeth.zenner@bistum-trier.de oder unter Telefon 02605/962 78 12.