Archivierter Artikel vom 01.07.2020, 13:03 Uhr
Mülheim-Kärlich

Stefan Zeidan dankt SG 2000 für gelungene Integration

Stefan Zeidan wohnt in Mülheim Kärlich, sitzt im Rollstuhl und ist einer der großen Fußballfans in der Region.

Foto: privat

Jetzt möchte er seinem Heimatverein SG 2000 Mülheim-Kärlich danken für die Integration innerhalb der Mannschaft, wie er sagt: „Ich möchte auch allen Menschen mit Handicap in unserer Region Mut machen.“

Kürzlich ist die erste Fußballmannschaft seines Vereins in die Oberliga aufgestiegen. Das freut Zeidan sehr: „Ich freue mich für die Mannschaft von Herzen, ihr habt das verdient, es wartet ein neues Abenteuer auf uns und viele Herausforderungen, die bewältigt werden müssen. Ich werde auch nächste Saison wieder so nah wie möglich an der Mannschaft sein.“

Zeidan ist seit 2005 regelmäßig bei der Mannschaft, viele Spieler kennt er seit der A-Jugend, wie er sagt. Als er 2008 seinen Spielerpass bekommen habe, lag das Thema Oberliga noch in weiter Ferne. Ein Spielerpass für einen Rollstuhlfahrer? Keine Selbstverständlichkeit, sagt Zeidan. Der Pass sei heute zwar nicht mehr gültig. Dennoch hat er damit ein Stück Geschichte geschrieben „mit der Hilfe meines Vereins“.