Archivierter Artikel vom 09.03.2018, 12:50 Uhr
Bad Ems/Koblenz

Soroptimist International Club Koblenz fördert St.-Martins-Chor Bad Ems

1000 Euro für die Stimmbildung der jüngsten Chormitglieder gespendet.

Die Spende kommt den jüngsten Chormitgliedern zugute. Die Scheckübergabe fand während einer Chorprobe des St.-Martins-Chors statt.
Die Spende kommt den jüngsten Chormitgliedern zugute. Die Scheckübergabe fand während einer Chorprobe des St.-Martins-Chors statt.
Foto: Soroptimist International Club Koblenz

Eine Spende in Höhe von 1000 Euro wurde dem Bezirkskantor Lutz Brenner für die Gestaltung des ausverkauften Lichterkonzertes in der Basilika St. Kastor von Soroptimist International Club Koblenz überreicht. Die Kinder der Stimmbildungsgruppen nahmen die willkommene Spende im Rahmen einer Chorprobe mit Freunde entgegen.

Es ist bereits Tradition, dass der St.-Martins-Chor aus Bad Ems in der Weihnachtszeit in der Basilika St. Kastor in Koblenz mit ausgewählten Solisten ein Lichterkonzert gestaltet. Es gibt dem Chor die Möglichkeit, sich auch außerhalb des Rhein-Lahnkreises zu präsentieren. Dieses Konzert wird vom Serviceclub Soroptimist International Club Koblenz organisiert, der nunmehr seit elf Jahren in Koblenz wirkt. Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion.

Die Spende ist sehr willkommen, da der Chor eine sehr intensive Kinder- und Jugendförderung betreibt. So erhält jedes Kind neben der wöchentlichen Probenarbeit kostenlosen Stimmbildungsunterricht. Auch das umfangreiche Notenmaterial wird umsonst zur Verfügung gestellt. Seit mehr als 60 Jahren gestaltet der Chor Gottesdienste, insbesondere zu kirchlichen Feiertagen und gibt jedes Jahr zahlreiche Konzerte.