Archivierter Artikel vom 27.05.2019, 11:21 Uhr
Weißenthurm

Sieger des Känguru-Wettbewerb 2019 wurden ausgezeichnet

Kürzlich fand zum 25. Mal der Känguru Wettbewerb statt. Hierbei handelt es sich um einen internationalen Wettbewerb der Mathematik, für Schüler der dritten bis 13. Klassenstufe.

Das Foto zeigt die Siegerehrung der jeweils drei besten Kinder aus den dritten und vierten Schuljahren.
Das Foto zeigt die Siegerehrung der jeweils drei besten Kinder aus den dritten und vierten Schuljahren.
Foto: Grundschule Weißenthurm

Die Schüler beschäftigen sich zur gleichen Zeit mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen im Multiple Choice Verfahren. Auch 32 Kinder aus den dritten und vierten Klassen der Grundschule Weißenthurm nahmen mit Freude, so wie mehr als 960.000 Schüler aus 11.800 Schulen deutschlandweit, daran teil.

Alle Kinder erhielten für ihre Teilnahme eine Urkunde und ein Spiel. Besondere Leistungen erbrachten in diesem Jahr folgende Kinder: Daniel Risch aus der Klasse 4a gewann einen zweiten Preis und machte zudem den weitesten Känguru-Sprung. Dies bedeutet, dass er die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten gegeben hatte. Außerdem gewann Nina Reinich aus der Klasse 4c einen dritten Preis.

Ein besonderer Dank geht an den Förderverein der Grundschule Weißenthurm, der die Kosten für den Wettbewerb auch dieses Jahr übernahm.