Archivierter Artikel vom 03.07.2020, 10:26 Uhr
Vallendar

Seniorenheim St. Josef feiert wieder Gottesdienste

Schrittweise normalisiert sich das Leben.

Lesezeit: 2 Minuten
Foto: Seniorenheim St. Josef Vallendar

In vielen Pfarreien des Bistum Trier dürfen seit einigen Wochen wieder Gottesdienste gefeiert werden. Natürlich mit einhalten der bekannten Schutzmaßnahmen wie Abstandsgebot, Mund-Nasenschutz und Händedesinfektion. Diese Einschränkungen auf den gemeinsamen Gottesdienst zu verzichten, hatte für die Bewohner der Senioreneinrichtungen noch bis zum 30. Juni Geltung.

Foto: Seniorenheim St. Josef Vallendar

Umso größer war die Freude bei den Bewohnern des Seniorenheims St. Josef in Vallendar, als der Seelsorgliche Begleiter der Einrichtung, Herbert Berend kürzlich erstmals wieder zum Gottesdienst in die schöne Hauskapelle eingeladen hat.

Rund 30 Bewohner haben sich zum Wortgottesdienst mit Kommunionfeier in der Kapelle versammelt. Nach der langen „Zwangspause“ haben sich alle Gottesdienstteilnehmer auf den gemeinsamen Gottesdienst sehr gefreut. Musikalisch gestaltet wurde die Gebetszeit vom Organisten Joachim Kahn. Große Dankbarkeit war bei allen Teilnehmern zu verspüren, das die Einrichtung nicht vom Corona Virus betroffen war, dass alle Bewohner von einer Infektion verschont geblieben sind und das wieder zusammen Gottesdienst gefeiert werden konnte. In der langen Zeit der Sperre, waren die Heimbewohner auch auf die Gottesdienst Übertragungen aus dem Fernsehen und Radio angewiesen. Darüber hinaus gab es individuelle seelsorgliche Angebote je nach Bedürfnis der einzelnen Bewohner.

Selbstverständlich müssen auch im Seniorenheim Schutzmaßnahmen eingehalten werden. So ist besonders das Abstandsgebot zu beachten. Leider dürfen vorerst noch keine Besucher aus der Pfarreien Gemeinschaft Vallendar an den Gottesdiensten teilnehmen. Vor der Corona Pandemie kamen wöchentlich bis zu zehn Gottesdienstbesucher aus den Gemeinden Vallendar, Urbar und Niederwerth, am Mittwochnachmittag zum Gottesdienst nach St. Josef.

Ebenfalls müssen sie noch einige Zeit auf die treuen und zuverlässigen, ehrenamtlichen Helferinnen verzichten, die sonst wöchentlich zum Gottesdienst vor Ort waren. Hilfreich und ganz selbstverständlich stehen sie dem Pflegepersonal zur Seite und das schon über viele Jahre. Die Helferinnen bringen die Bewohner von den einzelnen Wohnbereichen in die Kapelle zum Gottesdienst und auch wieder in den Wohnbereich zurück. Eine ehrenamtliche Helferin besucht die bettlägerigen Bewohner in ihren Zimmern und bringt ihnen die Krankenkommunion. Die neue Landesverordnung des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, die seit dem 1. Juli ihre Gültigkeit hat, sieht an dieser Stelle noch besondere Regelungen vor, die beachtet werden müssen. Doch auch hier hoffen alle, das wir in absehbarer Zeit zur Normalität in unserem Leben zurückkehren können. Bis auf weiteres finden jeden Mittwoch um 15.15 Uhr in der Kapelle des Seniorenheims St. Josef katholische Gottesdienste für die Heimbewohner statt.