Koblenz

Schüler des Görres-Gymnasiums erhielten Auszeichnungen

Das Foto zeigt (von links) Joshua Baumgärtner, Sophia Haag, Theresa Höfer und Johannes Gold.
Das Foto zeigt (von links) Joshua Baumgärtner, Sophia Haag, Theresa Höfer und Johannes Gold. Foto: Görres-Gymnasium Koblenz

Görresianer waren wieder erfolgreich beim Certamen Rheno-Palatinum.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Auch im vergangenen Jahr haben wieder zahlreiche Schüler aus der Oberstufe des Görres-Gymnasiums am nunmehr 33. Landeswettbewerb Alte Sprachen, dem Certamen Rheno-Palatinum, teilgenommen.

Nachdem sich im Mai 2018 die damaligen Schüler der MSS 11 und 12 in Klausuren in den Fächern Griechisch und Latein mit Teilnehmern des gesamten Bundeslandes messen konnten, gab es schon bald den ersten Grund zur Freude: Alle Schüler schrieben gute oder sehr gute Klausuren und wurden für die 2. Stufe zugelassen, der im Verfassen einer Hausarbeit besteht. Joshua Baumgärtner, Sophia Haag und Theresa Höfer setzten sich hier mit dem Thema „Wie kann ich das überleben? – Schock und Existenznot des Exils am Beispiel Ciceros und Ovids“ auseinander.

Sophia Haag erhielt für ihre herausragende Facharbeit den Kalliope-Preis, Theresa Höfers ebenfalls hervorragende Arbeit wurde mit dem Preis der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft ausgezeichnet.

Johannes Gold, der mittlerweile auch sein Abitur mit der Traumnote 1,0 absolviert hatte, erhielt durch den Vertreter des Bildungsministeriums, Herrn Bernhard Bremm, den Thomas-Morus-Preis für seine außergewöhnlichen Leistungen in den Klausuren sowohl in Griechisch als auch in Latein.

Die Preisverleihung fand in diesem Jahr am 10. April im Casimirianum in Neustadt an der Weinstraße statt.

Damit gingen bei 466 Teilnehmern am 33. Landeswettbewerb Alte Sprachen drei Preise ans Görres-Gymnasium. Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler und freuen uns über diesen tollen Erfolg.