Archivierter Artikel vom 26.04.2019, 15:47 Uhr
Kobern-Gondorf

Schüler der Realschule plus Untermosel wollten hoch hinaus

Ausflug zur Polizei-Hubschrauberstaffel auf dem Flughafen Winningen.

Schüler des Wahlpflichtfaches Technik und Naturwissenschaften der Klasse 7 an der Realschule plus Untermosel besuchten die Polizei-Hubschrauberstaffel auf dem Flughafen Winningen.
Schüler des Wahlpflichtfaches Technik und Naturwissenschaften der Klasse 7 an der Realschule plus Untermosel besuchten die Polizei-Hubschrauberstaffel auf dem Flughafen Winningen.
Foto: Realschule plus und Fachoberschule Untermosel

Schüler des Wahlpflichtfaches Technik und Naturwissenschaften der Klasse sieben an der Realschule plus in Kobern-Gondorf besuchten in Begleitung ihrer Lehrerin Stephanie Beeck und des FSJ-lers Lukas Mauer die Polizei-Hubschrauberstaffel auf dem Winninger Flughafen.

Mit dem Zug fuhren die Schüler und ihre Begleiter zunächst von Kobern-Gondorf nach Winningen. Dort angekommen ging es zu Fuß durch die Weinberge hinauf zum Flughafen Winningen zu der dort stationierten Polizei-Hubschrauberstaffel. Hier erhielten die Jugendlichen viele interessante Informationen über die Technik eines Hubschraubers und dessen Einsatzmöglichkeiten sowie über den Beruf des Hubschrauberpiloten. Nach den theoretischen Erklärungen konnten die Schüler Fragen stellen und durften sich sogar in den Hubschrauber setzen. Anschließend stellten ihnen die Beamten die neusten Drohnen, die bei der Polizei zum Einsatz kommen, vor und demonstrierten verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Im Tower erläuterten die Polizeibeamten Einzelheiten über den Flugverkehr und die organisatorischen Abläufe auf dem Flughafen Winningen.

Mit vielen neuen Eindrücken traten die Schüler sowie ihre Begleiter den Heimweg an.