Vallendar

Schönstätter Marienschule bekommt MINT-Spitzenförderung

„Durch die Zertifizierung zur MINT-EC-Schule wird das Engagement unserer Fachlehrer honoriert, denen es immer gelingt, Mädchen und junge Frauen für die Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften zu begeistern.“

Lesezeit: 1 Minuten
Christina Herrmann, Sr. M. Gabriele Schreck (Schulleiterin) und Wilfried Claessen freuen sich über die Auszeichnung.
Christina Herrmann, Sr. M. Gabriele Schreck (Schulleiterin) und Wilfried Claessen freuen sich über die Auszeichnung.
Foto: Schönstätter Marienschule

Die Schulleiterin, Sr. M. Gabriele, freut sich gemeinsam mit verantwortlichen Lehrern: „Diese Auszeichnung ist ein wunderbares Geburtstagschenk für die Marienschule, die im Oktober ihr 75-jähriges Bestehen feiern kann.“

Als eine von 21 Schulen im ganzen Bundesgebiet konnte die Marienschule im MINT-EC-Auswahlverfahren 2020 überzeugen. Mit der Aufnahme stehen der Schule Angebote zur Förderung von Schülerinnen im MINT-Bereich sowie Möglichkeiten zum Austausch und zur Vernetzung unter MINT-profilierten Schulen über Bundesländergrenzen hinweg zur Verfügung. Das Netzwerk mit derzeit 332 zertifizierten Schulen mit rund 353.000 Schülern sowie 29.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Als MINT-EC-Schulen dürfen die erfolgreichen Bewerber das von der KMK anerkannte MINT-EC-Zertifikat verleihen. Das MINT-EC-Zertifikat würdigt das MINT-Engagement von Schülern während ihrer gesamten Schullaufbahn bis hin zum Abitur. Es bietet Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Länder unabhängige Einordnung der Schülerleistungen.

Eine unabhängige Fachjury hat die MINT-Angebote der Marienschule hinsichtlich der Quantität und der Qualität bewertet. Neben Leistungskursen in allen MINT-Fächern, der gezielten Förderung von Schülerinnen in Spitze und Breite, Möglichkeiten zu experimentell-forschendem Lernen, wurden außerdem Kooperationen mit regionalen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie die Teilnahme an renommierten Wettbewerben wie der First Lego League erwartet. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 38 Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet beworben. Davon sind die Schönstätter Marienschule und 20 weitere Schulen als Mitglieder aufgenommen worden.