Koblenz

Schiedsmann Klaus Endris feiert 50-jähriges Dienstjubiläum

In einer kleinen Feierstunde würdigte der Direktor des Amtsgerichts, Peter Lambert, die Verdienste, die sich Klaus Endris durch seine Tätigkeit im öffentlichen Dienst erworben hat.

Das Foto zeigt (von links) Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel Werner Merkenich, Klaus Endris und den Direktor des Amtsgerichts, Peter Lambert.
Das Foto zeigt (von links) Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel Werner Merkenich, Klaus Endris und den Direktor des Amtsgerichts, Peter Lambert.
Foto: privat

Am 1. Juli 2015 wurde Endris zum Schiedsmann ernannt, nachdem er zuvor bereits als Stellvertreter tätig war. Aufgrund seiner früherer Tätigkeit im Öffentlichen Dienst konnte er kürzlich sein 50-jähriges Dienstjubiläum feiern.

Klaus Endris wurde am 7. August 1946 in Oberfell geboren, wo er auch nach wie vor wohnhaft ist. Nach erfolgreich absolviertem Hochschulstudium begann er seine berufliche Laufbahn 1969 als Lehrer an der Volksschule Macken. Nachdem er diverse Stationen im Schuldienst durchlaufen hat, wurde er 2007 als Schulleiter der Grundschule in Waldesch in den Vorruhestand verabschiedet.

Er ist derzeit als Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk 15 (Mosel) und zugleich als Vertreter für den Schiedsamtsbezirk (Rhein) der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel zuständig.