Archivierter Artikel vom 08.06.2021, 15:48 Uhr
Sayn

Sääner Kermes Rallye war ein voller Erfolg

„Was lange währt, wird endlich gut“. Nachdem die erste geplante Sääner Kermes Rallye aufgrund eines zu hohen Inzidenzwertes im Mai abgesagt werden musste, war die Freude am letzten Wochenende besonders groß.

Foto: KG Sayn

Nach der Freigabe durch die örtlichen Behörden und eines exakt ausgearbeiteten Hygiene-Konzepts gingen kürzlich 14 Gruppen hochmotiviert an den Start der ersten Sääner Kermes Rallye. Pünktlich um zehn Uhr machte sich die erste Gruppe auf den fün Kilometer langen Rundkurs durch den schönen Sayner Wald und das malerische Brexbachtal. Start- und Ziel bildete jeweils das Pfarrheim. Dort wurden die Gruppen mit einem Laufzettel, Verpflegung im passenden KG-Sayn Beutel und einer Wanderkarte ausgestattet. „Wie schön, mal wieder ein paar bekannte Gesichter und Freunde der Karnevalsgesellschaft hier zu treffen“, war der wohl meist gehörte Satz am Startpunkt. Voller Freude und guter Laune setzten sich in zeitlich getakteten Abständen die Gruppen in Gang und passierten dann die insgesamt sieben Rallye-Stationen im Wald. Abwechslungsreiche Spiele rund um das Thema „Sääner Kermes“ warteten auf die Teilnehmenden. Der Spaß kam definitiv nicht zu kurz – dafür sorgten Spiele wie ein klassisches Dosenwerfen, Kermes-Tabu, Vier-Gewinnt oder auch der beliebte Feuerwehr-Flipper. Zwei der sieben Stationen wurden dabei tatkräftig von befreundeten Ortsvereinen unterstützt. Die KG Say bedankt sich bei den Aktiven des Männergesangvereins Sayn und an den Löschzug Sayn. Hier wurde der Sayner Zusammenhalt mal wieder deutlich spürbar. Für das leibliche Wohl eines jeden Rallye-Aktiven sorgte das Team von Uwe Söhngen vom Meisenhof mit gegrillter Bratwurst.

„Es hat uns wirklich Spaß bereitet zu sehen, wie wir mit diesem Angebot für etwas Abwechslung sorgen konnten. Die Rallye ist sowohl bei jungen als auch junggebliebenen Kermesfreunden richtig gut angekommen und im Ziel gab es nur Gewinner“, betont Stephan Schoblocher, Erster Vorsitzender der KG Sayn. Ein Dank gilt den Teilnehmenden für das vorbildliche Verhalten und Einhalten aller Regeln. So wurde aus der Rallye ein echtes Event für die ganze Familie und hat sicherlich nicht zum letzten Mal stattgefunden. Abschließend möchte sich die KG Sayn bei dem Malteser Hilfsdienst Bendorf für die Bereitstellung eines mobilen Corona-Schnelltests-Zentrums bedanken sowie bei den Sponsoren für das Stiften von Preisen. Diese sind: Metzgerei Heidger, Waldgaststätte Meisenhof, Firma Edeka Familie Bock, Bitburger Braugruppe Erik Kamp, Killewald Haarstudio und dem Fürstenhaus Sayn-Wittgenstein-Sayn. Nach Auswertung der Gesamtpunktezahl wurden die ersten drei platzierten Gruppen bereits zu Beginn der Woche benachrichtigt und mit den Preisen beliefert.