Weißenthurm/Mülheim-Kärlich

Realschule plus an der Römervilla schult neue Buslotsen

Nachdem es bedingt durch die Corona-Pandemie in den letzten zwei Jahren keine neuen Schulbusbegleiter mehr gab, freut sich die Realschule sehr, dass in diesem Jahr wieder eine Ausbildung stattfinden durfte.

Realschule plus an der Römervilla

Realschule plus an der Römervilla

Realschule plus an der Römervilla

Realschule plus an der Römervilla

20 junge, engagierte Schüler erklärten sich bereit, sich von Frau Zierold und Herrn Zimmermann an einem sechs-stündigen Schulmorgen zu Schulbusbegleitern ausbilden zu lassen. Dabei lernten sie neben den grundlegenden Busregeln einige Tricks der Konfliktgesprächsführung, die Sicherheitseinrichtungen eines Busses und natürlich die Aufgabenbereiche eines Schulbusbegleiters kennen.

Aber auch Teambildung kam nicht zu kurz und in einigen lustigen Interaktionsspielen lernten sich die Teilnehmer untereinander, aber besonders in ihren Bushaltestellenteams besser kennen. Dank des schönen und trockenen Wetters konnten viele Übungen draußen an der frischen Luft stattfinden. Zum Abschluss durften die neu ausgebildeten Schulbusbegleiter ihre Aufgabe nach der fünften Stunde an der Bushaltestelle „üben“, ehe es nach der sechsten Stunde mit entsprechend größerem Schüleraufkommen ans „Eingemachte“ ging. „Alle Schulbusbegleiter bewältigten diese Aufgabe wirklich gut, so dass wir uns nun freuen dürfen, wenn die jungen Menschen für mehr Sicherheit an und im Bus sorgen!“