Archivierter Artikel vom 18.11.2021, 12:34 Uhr
Urmitz

Neuwahlen bei der Urmitzer Kolpingsfamilie

In der Kolpingsfamilie Sankt Georg Urmitz fanden bei der Jahreshauptversammlung Neuwahlen statt.

Die Versammlung fand coronabedingt in der Kirche statt. Nach der Begrüßung und Dank an alle Mitarbeiter fand die Totenehrung der vergangenen zwei Jahre statt. Anschließend wurden langjährige Mitglieder geehrt, für 25 Jahre Ernst Schupp, für 40 Jahre Maria und Konrad Dott, für 50 Jahre Edeltrud Pinger sowie Klemens und Margret Höfer. Da im Vorjahr keine Jahreshauptversammlung durchgeführt werden konnte, wurden die Berichte der vergangenen zwei Jahre vorgetragen. Durch Corona waren viele Aktivitäten ausgefallen. Auch ohne Tee mit Rum sind trotzdem viele Spenden eingegangen, sodass die sozialen Projekte in Bolivien, Sr. Alfonsa in Rumänien, Projekt Edeltrud Pinger in Sri Lanka und Sr. Gisela Häring in Indien unterstützt werden konnten. Auch in diesem Jahr wird Werner Britz wieder um Spenden bitten für unsere Sozialprojekte, auch wenn dieses wieder ohne Tee mit Rum geschieht. Der Bericht der Kassiererin umfasste die Jahre 2018 bis 2020 und die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen und baten um Entlastung des Vorstandes.

Nach den Neuwahlen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

Erster Vorsitzender: Werner Britz, Stellvertretender Vorsitzender: Wolfgang Nieland, Kassiererin: Gerlinde Hoefer, geistliche Begleitung: Ingrid Britz, Schriftführerin: Irmgard Holbach, Kassenprüfer: Roswitha und Wolfgang Helf, erweiterter Vorstand: Junge Familie: Silke Fetz, Junge Senioren: Werner Britz, Pressearbeit: Christiane und Heinz-Wolfgang Heil, Bannerträger: Rainer Hoefer, Wolfgang Nieland, Heinz-Wolfgang Heil.

Die jährliche Karmelenberg Wallfahrt wurden 2020 durch Lothar Spohr und Oswald Senner sowie 2021 durch Lothar Spohr und Christiane und Heinz-Wolfgang Heil durchgeführt. Weitere Aktivitäten werden kurzfristig coronabedingt bekanntgegeben.