Koblenz

Musikschule stimmte im Kemperhof auf den Advent ein

Sie alle haben zum guten Gelinden des Adventskonzerts in der St. Josefs-Kapelle beigetragen: Lehrer, Schüler und Organisatoren der Musikschule Koblenz und des Kemperhofs.
Sie alle haben zum guten Gelinden des Adventskonzerts in der St. Josefs-Kapelle beigetragen: Lehrer, Schüler und Organisatoren der Musikschule Koblenz und des Kemperhofs. Foto: Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH

Das festliche Programm lockte viele Besucher in die St. Josefs-Kapelle.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Mit Werken aus der Klassik und der Barockzeit stimmte die Musikschule der Stadt Koblenz bereits zum 10. Mal Mitarbeiter, Patienten und interessierte Besucher auf eine besinnliche Adventszeit ein. In der feierlichen Atmosphäre der St. Josefs-Kapelle im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Kemperhof spannten zahlreiche Solisten und Instrumentalensembles am ersten Adventssonntag einen musikalischen Bogen vom 17. bis zum 21. Jahrhundert. Neben dem Gitarren- und Flötenensemble waren auch virtuose Solisten der Musikschule an Klavier, Violine, und Klarinette zu hören. Mit bekannten Weisen wie „Panis Angelicus“, „Repentir“ und „Bereite dich, Zion“ zeigten Sopranistinnen, von Klavier und Violine begleitet, vor circa 80 Besuchern ihr Können.

Pfarrer Josef Schmitt rundete das Programm mit zwei Lesungen ab. Ein schöner Erfolg für Zuhörer, Schüler und Lehrer, wie auch Christiane Schaal und Gisela Kietzmann aus Koblenz befanden: „Es war sehr schöne Musik, eine tolle Einstimmung auf Weihnachten. Vielen Dank.“